Macrons offizielles Foto wird Steilvorlage für Photshop-Spaß

Voilà, Monsieur le Einhornritter.

Vor ein paar Tagen veröffentlichte der neue französische Präsident Emmanuel Macron sein erstes „Portrait officiel“, das Bild also, das in Zukunft in vielen Tausend Regierungsgebäuden hängen wird. Eigentlich kein übermäßig berichtenswerter Vorgang – der dann aber doch sehr lustig wurde.

Denn einige Leute fragten sich, ob da nicht ein bisschen zu sehr die Bildbearbeitungspinsel zum Einsatz gekommen waren. Das leuchtende Gelb der EU-Flagge, die Windows-Hintergrundbildartige Landschaft vor dem Fenster, die Perfektion der Konturen – verdächtig.

Nun könnte man sagen: „Logisch, dass da noch mal jemand drübergeht bei so einem Bild, was soll also all das Tamtam?“ Aber: Ohne dieses Tamtam wäre wohl niemand auf die Idee gekommen, das Photoshop-Kreativ-Battle anzuschubsen, das auf die Veröffentlichung des Bildes folgte. Es zeigt Macron in allen möglichen absurden Situationen – beim Tanz mit der Rugby-Mannschaft Neuseelands, als James Bond oder Titanic-Liebe von Leonardo DiCaprio, als Teletubby, Kickertischfigur oder Fidget Spinner.

Für diese schöne Unterhaltung möchten wir an dieser Stelle danke sagen – auch an die Gag-Seite Topito, die das Battle mit ihrem Tweet eines freigestellten Macron ausgelöst hatte.

che

Mehr Polit-Photoshop:

  • teilen
  • schließen