03. Oktober, Tag der deutschen Einheit.

Vor zwölf Jahren feierten wir die deutsche Einheit das erste Mal offiziell; nun seht, wie sich die Einheits-Party heute kleidet: Nachdem das Brandenburger Tor, die Schleuse zwischen Ost- und Westberlin, 22 Monate unter Telekom-Werbeplanen versteckt restauriert wurde, wird heute der Modeunternehmer Willy Bogner das Tor enthüllen.
friederike-knuepling

Vor zwölf Jahren feierten wir die deutsche Einheit das erste Mal offiziell; nun seht, wie sich die Einheits-Party heute kleidet: Nachdem das Brandenburger Tor, die Schleuse zwischen Ost- und Westberlin, 22 Monate unter Telekom-Werbeplanen versteckt restauriert wurde, wird heute der Modeunternehmer Willy Bogner das Tor enthüllen. Ein Sieben-Meter-Helium-Ballon wird den 60jährigen, den widerum ein weißer Overall verhüllen wird, auf dem Tor absetzen, damit er sich an dem Gemäuer abseilen und dabei den 21-Meter-Reißverschluss, produziert vom Modehaus Bogner, öffnen kann. Nicht, ohne das Ganze mit einer Handkamera zu filmen - klar: Dogma, Schlingensief, Big Brother sind auf jeder Kunst-/Staats-/Einweihungsparty dabei. Jose Carreras, einer der drei großen Tenöre (nein, nicht der ganz große), wird singen, Bill Clinton die Gästeliste aufwerten. Der Festakt steht im Zeichen der Flutkatastrophe. 20 Fluthelfer aus jedem Bundesland hat Berlins Bürgermeister Klaus Wowereit eingeladen, denn: "Das war gelebte Einheit". Im Fernsehn findet das bizarre Fest auch statt: 21 Uhr 50, SWR.