10. Mai: Die Asche lesen

„Wider den undeutschen Geist!“ riefen die Nazis, als sie heute vor 70 Jahren die Bücher von Heinrich Mann, Bert Brecht, Franz Kafka, Kurt Tucholsky und vielen anderen in die Flammen warfen.
lisa-goldmann

„Wider den undeutschen Geist!“ riefen die Nazis, als sie heute vor 70 Jahren die Bücher von Heinrich Mann, Bert Brecht, Franz Kafka, Kurt Tucholsky und vielen anderen in die Flammen warfen. Am 10.Mai 1933 wurden an fast allen deutschen Universitäten die Bücher der Autoren verbrannt, die nicht mit der Nazi-Ideologie konform gingen. Zum 70. Jahrestag der Bücherverbrennungen ist unter dem Titel „Lesen, was die Nazis vor 70 Jahren verbrannt haben“ eine Liste all der Bücher erstellt worden, die die Nazis auszulöschen versuchten. Dieses Titel-Verzeichnis enthält neben den 104 Werken, die noch im Buchhandel erhältlich sind, auch 79 Autoren, deren Bücher man heute allenfalls im Antiquariat findet. Das Verzeichnis kannst du in Buchhandlungen erwerben. Denn, wie Kalli Berkemeier, Initiator des Projekts, sagt: „Die schönste Ehrung für die Dichter ist, dass man sie liest“.

  • teilen
  • schließen