18. März 2004

tamponcase.
christina-waechter
Default Bild

Illustration: Julia Schubert

tamponcase.com Als Mädchen hat man, abgesehen von Jungs, noch so einige zusätzliche, nervige Probleme. Eines davon ist, dass man einmal im Monat seine Tage hat. Abgesehen davon, dass man sich kurz davor, währenddessen und danach nicht so wahnsinnig toll fühlt, muss man auch noch das entsprechende Equipment in der Gegend rumschleppen. Und wer schon einmal auf die Frage „Hast du mal Feuer?“ aus Versehen statt des Feuerzeugs den Tampon gezogen hat, der weiß, wie peinlich es sein kann, wenn man in seiner Tasche mal wieder nicht richtig aufgeräumt hat. Ein junger Amerikaner hat es sich vor einiger Zeit zur Aufgabe gemacht, den Frauen dieser Welt bei genau diesem Problem zu helfen. Vinnie, dessen Nachname nach seinem Wunsch „The Tampon Case Distributer“ heißen soll, hat das „Vinnie’s Tampon Case“ entwickelt. Ein kleines Täschchen, in dem man seine Tampons, Binden oder kleingefalteten Liebesbriefe verstauen kann. Und das ist kein diskretes, blümchenbespanntes Etwas, wie es sich die größeren Hygieneartikelherstellern dieser Welt ausgedacht haben, sondern eine schöne baumwollene Tasche, auf der genau das steht, was es ist: „Vinnie’s Tampon Case“. Justin Timberlake hat diese übrigens bei seiner letzten Geburtstagsparty an seine Gäste verschenkt. Und es soll auch sonst eine Menge Jungs geben, die darin gerne was auch immer verstauen. Alles über Vinnie, seine Täschchen und die guten Gedanken, die ihn auf diese Geschäftsidee gebracht haben, steht hier.

  • teilen
  • schließen