29. Oktober 2003

jesuschristsuperstore Göttlich shoppen In weniger als zwei Monaten ist Weihnachten.
dirk-schoenlebe

Illustration: Julia Schubert

jesuschristsuperstore Göttlich shoppen In weniger als zwei Monaten ist Weihnachten. Das Fest der Liebe, der Versöhnung – und der Geschenke. Daher ist der jesuschristsuperstore ideal für den Geschenkekauf. Mit liebevoller Hand wurden die Helden der Weltreligionen modelliert, jede 7,5 Zentimeter groß, und damit wie geschaffen für das Krippenspiel. Versöhnlich, dass alle Weltreligionen gleichermaßen bedacht wurden, so dass sich niemand über einseitige Blasphemie empören muss. Fair, dass alle Gott- und Gotteskrieger mit vergleichbarer Bewaffnung ausgestattet wurden, niemand ist benachteiligt, niemand unterlegen. Herrlich: die Ninja-Messias-Wurfnägel von Jesus und die Magnum-66-Nirvana-Pistole von Buddah. Schwer zu schlagen, und daher momentan unser Favorit: Allah, „he who may not be shown“. Er ist der Größte. Bei aller frommen Freude, zwei Wermutstropfen trüben die vorweihnachtliche Stimmung: Die Figuren sind Spezialschöpfungen für eine Ausstellung und daher noch nicht in der Serienproduktion. Und Moses und Jehova sind schon ausverkauft.

  • teilen
  • schließen