An dem Feinkostladen neben meinem Haus hängt ein Schild: "Gutes Essen macht unser Leben schöner." Das macht mich ja sauer. Die Damen und Herren Feinkost haben nämlich eins scheinbar überhaupt nicht verstanden: Es gibt nicht nur gutes Essen und schlechtes Essen. Sondern es gibt gutes gutes Essen, schlechtes gutes Essen, gutes schlechtes Essen und schlechtes schlechtes Essen. Es geht beim Essen einerseits darum, was es sein möchte (gutes Essen oder schlechtes Essen), darüber hinaus aber eben auch, ob die Zubereitung gelungen ist. Wer widerspricht, dem kann ich das gerne noch mal persönlich runterstrippen.