7. Februar 2004

"Ich sitze mal wieder in meinem Schlafsack, aber diesmal im Krähennest, einer kleinen Plattform aus starken Hölzern mit einem Netz dazwischen.
nikolaus-roettger

"Ich sitze mal wieder in meinem Schlafsack, aber diesmal im Krähennest, einer kleinen Plattform aus starken Hölzern mit einem Netz dazwischen. Diese Plattform ist (…)  in der Spitze des Baumes verankert, in 70 Metern Höhe…" (Jannik Jansen, Greenpeace-Aktivist im australischen Tasmanien). Vor rund drei Wochen berichteten wir in einem Interview über Florian Schulz. Der Hamburger Biologie-Student Florian Schulz hatte mit anderen Greenpeace-Aktivisten mehrere Wochen in 65 Metern Höhe im australischen Tasmanien auf einem Riesen-Eukalyptusbaum verbracht. Damit protestierte der 25-Jährige gegen die Rodung der Eukalyptus Regnas, die nach den Redwood-Bäumen in Kalifornien die höchsten der Welt sind. Florians Kollegen sitzen noch auf dem Baum, immer wieder kommen auch neue Aktivisten hinzu. So wie Jannik Jansen. Der 21-Jährige kommt aus Deutschland und schreibt jetzt, während er auf dem Baum sitzt, ein Weblog: www.greenpeace.de/urwald.