8. März: Welt-Frauen-Verarschungs-Tag

Teile diesen Beitrag mit Anderen:

Heute ist Weltfrauentag. Die dümmste Erfindung seit dem Muttertag. Denn Gedenktage, an denen schützenswerten und benachteiligten Minderheiten ins Blickfeld der Öffentlichkeit gehoben werden, haben nur einen Sinn: an einem Tag, den gutmenschlichen Behinderten-Freund raushängen lassen oder mit einer Träne im Knopfloch an den Hunger auf dieser bösen Welt zu denken. Letztendlich heißt das: Die Unterdrückung der Behinderten, der Hungernden und der Frauen zu verfestigen. Hinzu kommt, dass Frauen auf dieser Welt keine Minderheit sind. Es gibt einfach mehr Frauen als Männer. Aber es gibt mehr Männer in den Fernsehstudios, Regierungen und Geschäftsführungen. Und denen ist das vielleicht ganz recht, dass es einen weltweiten Tag gibt, auf den sie eine Geste der Gleichberechtigung konzentrieren können. An den anderen 355 Tagen jedoch ändert sich nichts.

  • teilen
  • schließen