Abartige Alliterationen

Neuigkeiten in der Kategorie "Schnellster Rap der Welt": In einem Video pflügt der MC Mac Lethal in unfassbarem Tempo durch das Alphabet - in fast reinen Stabreimen. Das beeindruckt, nährt aber auch Zweifel.
elias-steffensen

Natürlich gibt es ein paar Ebenen, auf denen sich dieses Video diskutieren ließe. Auf der künstlerisch-ästhetischen zum Beispiel: Braucht’s das? Geschwindigkeit als Maßstab für Raps? Man fragte sich das bislang ja vor allem bei diesen sehr anstrengenden Speed-Gitarristen – den

und Satrianis und den ganzen Mutanten, die nach ihnen kamen. Zurecht ja auch. Oder auf einer technischen: Manipuliert er ein bisschen an der Abspielgeschwindigkeit des Videos herum? So unnatürlich, wie seine Augen etwa ab der Hälfte das Flattern anfangen, ist das nicht sehr unwahrscheinlich. Die SZ-Video-Kollegen meinen jedenfalls: Fünf Prozent schneller geht, ohne nennenswerte Tonhöhenveränderung. Und sonst halten diese schnellzüngigen Heinis ja auch gerne eine

, die beweist, dass nicht getrickst wird. Die fehlt hier. Möglich ist’s also.  

http://www.youtube.com/watch?v=RvLmcRZte78

Aber Himmel, ob nun HipHop- oder Videokunst: Was Mac Lethal da erschaffen hat, macht einfach narrisch Spaß. Spinnt der Beppi! Sein „AMAZING TONGUE TWISTER RAP“ dürfte also sehr bald die Timelines der Welt geflutet haben: Etwa 700.000 Menschen haben sich in nicht mal zwei Tagen auf YouTube bereits angesehen, wie der MC aus Kansas City (Missouri) durch das Alphabet pflügt und dabei die irrwitzigsten Alliterationen auf jeden Buchstaben erbricht. Beispiele?  

„I...Adamantly attack the alphabet with an anecdotal algorithm made of Adamantium“. Oder: „Googling googly-eyed girls to get inside/golly gee from GlasGow to Guatemela's gentrified/a hippopotamus is high on heroin he heckles me/and hires Haitian Hank to hand his hoe a hysterectomy“. Für die Zeile „really getting ready for the revolution reeled a rotten rhythm ring around a Russia Ronda Rousey resort serve a simple sentiment a simile that's smokin like a sheet of Sudafed i'm swiftly swimming like a seahorse“ braucht er keine sechs Sekunden. Verhaspelfrei. Immerhin wird am Anfang des Videos behauptet, es sei der 67. Take. 

Es ist übrigens nicht der erste virale Coup, der dem „rapper, videographer, and entrepreneur“ (er über sich) gelingt. Auch sein Blog „textsfrombennett“, auf dem er hauptsächlich Screenshots von Textnachrichten zeigt, die er sich mit seinem Cousin Bennett hin und her schickt, wird millionenfach besucht. Und auch diskutiert. Zum Beispiel, ob es Bennett wirklich gibt. Und auch der Vorwurf, er würde in seinen Videos gerne die Fast-Forward-Taste drücken, taucht nicht zum ersten Mal auf. Auf die Kritik antwortete er 2011 mit dem Video unten. Man wird also auf eine Alphabet-Rap-Version mit Stoppuhr warten können. Wunsch: Dann mit Making-of aus den ersten 66 Takes - stellen wir uns amüsant vor.

http://www.youtube.com/watch?v=G9xlJ_9GlCw

Und wer mag: Auf der nächsten Seite gibt's noch einen sehr hörenswerten Alphabet Rap von DeStorm.




Hier noch eine andere Version eines Alphabet Raps:
http://www.youtube.com/watch?v=rL1nCHRwLJI

  • teilen
  • schließen