Allen-lange Filmnächte

AP Heute ist Woody Allen genau 70 Jahre und einen Tag alt.
petra-baeumer
Default Bild

Illustration: Julia Schubert

AP Heute ist Woody Allen genau 70 Jahre und einen Tag alt. Anlässlich seines Geburtstages haben ARD, ZDF und 3sat ihr Nachtprogramm mit einer Auswahl seiner besten Filme gespickt. Schon heute Abend läuft der abstrus charmante Sing- und Tanzfilm „Alle sagen I love you“ (3sat, 22.30 Uhr) aus dem Jahr 1996. Darin diskutieren und verlieben sich Goldie Hawn und Julia Roberts quer durch Paris, Venedig und New York. Samstag nacht dann zeigt das ZDF die Fernsehpremiere von „Im Bann des Jadeskorpions“ (ZDF 1.00 Uhr). In der Komödie im Stil der 40er Jahre spielt der Regisseur einen Versicherungsdetektiv unter Hypnose. Wie immer in New York und um ihn herum natürlich jede Menge Chaos, Spitzfindigkeiten und attraktive Frauen, zum Beispiel Charlize Theron. Das Staraufgebot ist in allen, mittlerweile fast 50 Filmen von Woody Allen immens. Auch in dem weniger bekannten "Sweet and Lowdown" von 1999 (ARD 4.12., 23.30 Uhr), in dem Sean Penn den „zweitbesten Gitarrist der Welt“ spielt: einen durchgedrehten Musiker, der in den 30er Jahren zwischen Swing und Spielsucht, Alkohol und Frauen hin und herpendelt. Die älteren Woody Allen Schätze gräbt die ARD erst später in der Nacht aus. Ab 1.00 Uhr zu sehen sind der absolute Klassiker „Der Stadtneurotiker“ (Mo 5.12.) aber auch andere 70er Jahre Raritäten wie „Bananas“ (Sa 10.12.) oder „Die letzte Nacht des Boris Gruschenko“ (Sa 17.12.). Die Zeit bis zum Deutschlandstart von Allens neuem Kinofilm „Match Point“ am 29. Dezember, diesmal unter anderem mit Scarlett Johansson, lässt sich also exzellent überbrücken. Und wer von all den notorischen New Yorker Geschichten dann genug haben sollte, darf sich trotzdem freuen: Der neue Film spielt in London.

  • teilen
  • schließen