Alles abgeschrieben

Der Wettkönig dankt ab. Der Baron streitet ab. Copy & Paste in der erlaubten Variante: die Rückschau zur Kalenderwoche 7.
jurek-skrobala



Montag
Montage sind nicht die beliebtesten Tage. Vom dem her würd' ich sagen, wir üben uns gleich mal in Eskapismus und gehen auf Reisen: Wo soll es denn hingehen? In die Walachei verschlägt es unsere Geld-Kolumnistin, wo sie den spendablen Sergiu kennenlernt. Nadja Schlüter hat sich für einen Auslandsaufenthalt in Jordanien entschieden und sagt danach: Das hat mich nicht besser gemacht.

Dienstag
Zurück in Deutschland. Thomas Gottschalk mag nicht mehr. Wer soll den nun "Wetten, dass ..?" moderieren, haben wir in den jetzt-Kosmos hineingefragt: Jörg Pilawa, Matthias Opdenhövel, Hape Kerkeling oder doch Stefan Raab? Wetten, dass es mich auch im wahren Leben gibt, sagen die jetzt-Userinnen _plastikherz_ und lousal. Und stellen sich uns als Anja und Lou im jetzt.de-Original vor.  

Mittwoch
Das hätte man Anja und Lou auch gut fragen können: Sind Nicknamen notwendig oder nicht sogar unhöflich? Die Schnittstelle zwischen echt und digital bleibt das Thema des Tages. Was die Zensur im Netz mit Weltpolitik zu tun hat, hat sich jüngst in Ägypten offenbart. Jetzt gibt es eine Petition, die fordert: Macht kaputt, was das Netz kaputt macht! Am Abend dann die Meldung, die den Namen Helene Hegemann nach längerer Funkstille wieder in den Raum wirft: Hat Guttenberg in seiner Doktorarbeit abgeschrieben?

Donnerstag
Zwei Professoren bestätigen die Plagiatsvorwürfe gegen den Verteidigungsminister, im GuttenPlag Wiki werden fleißig die nicht markierten Stellen gesammelt, an der Universität Bayreuth wird offiziell geprüft, ob Guttenberg betrogen hat. Wir haben deshalb mit Prof. Dr. Debora Weber-Wulff gesprochen, die sich seit Jahren mit dem Thema Plagiate in der Wissenschaft befasst. Der zweite Skandal am Donnerstag ist schnell gefunden: Das Rezept für Coca Cola wurde geleakt und damit ein dickes Fragezeichen hinter der westlichen Zivilisation einfach gestrichen. Die einen kommen heute, Bahi Shoukry wäre gerne gegangen: Der 21-jährige Ägypter hat uns erzählt, wie es war, die Revolution in seiner Heimat aus der Münchner Ferne zu erleben.

Freitag
Fast Wochenende. Und, was machst du so in deiner Freizeit? Oder stresst dich diese Frage? Unser Autor Friedemann Karig hört in seiner Freizeit gerne Musik, vor allem elektronische, und erzählt davon in der Elektro-Nische. Die Dänen Sine und Kristoffer schauen sich gerne hübsche Fotos an und posten die dann auf ihrer Seite fuckyouverymuch.dk. Die gibt es seit kurzem wieder und wir wollten von Kristoffer wissen, wieso sie überhaupt weg war. Irmela Mensah-Schramm aus Berlin macht etwas ganz anderes: Sie überschmiert faschistische Schmierereien. Gesunder Aktionismus mit 65. Und vielleicht eine Idee für eine alternative Wochenendgestaltung?


Text: jurek-skrobala - Collage: Christopher Stelmach

  • teilen
  • schließen