Aufregung in Amerika: eine Deutsche ist das Mädchen der Stunde

US-Klatschblogs kennen fast nur noch ein Thema: Jessica Joffe. Die Tochter des Zeit-Herausgebers Josef Joffe ist spätestens seit sie mit Indie-Held Ryan Adams liiert ist, das Mädchen, über das in New York am meisten getratscht wird. Wir machen mit und sammeln die wichtigsten Fakten über Jessica Joffe:
stefan-winter

1. Das wichtigste New Yorker Klatsch- und Promi-Blog Gawker hat den aktuellen Monat als "September, the Month of Joffe" überschrieben. 2. Ebenfalls im September startet die Werbe-Kampagne mit Bilder von Jessica für das Modehaus Banana Republic. Deborah Lloy aus der Abteilung Produktentwicklung und Design von Banana Republic wurde bei der Vorstellung der Kampagne mit den Worten zitiert: "Ich liebe ihr kraftvolle rotes Haar." 3. Das ist auch deshalb für deutsche Medien sehr spannend, weil Jessica den gleichen Nachnamen trägt wie Zeit-Herausgeber Josef Joffe. Sie ist seine Tochter. 4. Aber nicht nur ihr Vater ist berühmt, auch Jessicas Freund genießt hohe Popularität: Sie ist - angeblich - mit dem Indie-Sänger Ryan Adams zusammen.

Default Bild

Illustration: Julia Schubert

Screenshot von der Webseite von Banana Republic mit Jessica 5. Bevor Jessica mit dem "testy troubadour" (New York Post) Ryan Adams zusammenkam, war sie die Freundin von Jamie Johnson. Der ist Regisseur und Hauptdarsteller der HBO-Serie "Born Rich". Darin spricht der Erbe des Pharma-Konzerns Johnson & Johnson mit seinen Freunde über das Leben mit sehr viel Geld. 6. Jessica war nicht immer schon Thema der Modemagazine und Klatschpresse. Die heute 25-Jährige studierte in Stanford. 6.Anschließend arbeitete sie - wie ihr Vater - für zahlreiche Medien. Zunächst in Deutschland, dort schrieb sie z.B. für den Tagesspiegel, im dortigen Archiv findet man zum Beispiel eine von ihr verfasste Kinokritik des Films "Cats&Dogs - Wie Hund und Katz" aus dem Jahr 2001. 7. Auch in Amerika ist Jessica als Autorin tätig, was zu dem Zufall führte, dass sie in der August-Ausgabe der amerikanischen Glamour ein Interview führte und als Model in der Banana Republic-Anzeige zu sehen war. 8. Aber Jessica ist nicht nur Model und Journalistin, sondern auch socialite. Diese Berufbezeichnung, die das Lexikon wahlweise als "Salonlöwin" bzw. als "Dame der Gesellschaft" übersetzt, steht jedenfalls in vielen Blog-Einträgen hinter Jessicas Namen. 9. Darin ist sie so gut, dass das New Yorker PAPERMAG sie unlängst in die Liste die Liste Beautiful People 2006 aufgenommen: "Man sieht sie auf allen Fashion-Partys dieser Stadt. Sie ist die schönste und bestgekleidete Frau im Raum." 10. Als Jessica im vergangenen Dezember von der amerikanischen Vogue zum Girl of the moment ernannt wurde, nahm sogar der Focus Notiz von dieser Nachricht. Das Münchner Magazin meldete damals: "Josef Joffe, Herausgeber des bildungsbürgerlichen Flaggschiffs "Die Zeit", darf sich über eine Anerkennung freuen, die seiner ansehnlichen Tochter Jessica zuteil wurde", und schreibt weiter von einer "charmant bebilderten Seite", auf der sie für ihre "ihre Geschmackssicherheit bei der Garderobenauswahl" gelobt wird. 11. Diese Vogue-Weihe verdankt Jessica der Chefredakteurin des Magazins Anna Wintour. Deren exzentrisches Leben und die glamuröse New Yoker Modewelt sind Thema des Films The Devil Wears Prada , der im Oktober in Deutschland startet.

  • teilen
  • schließen