Damals in der Schule, wenn es im Juli heiß wurde, zogen wir auf allen Vieren über den Schulhof und krakeelten: "Wir protestieren, auf allen Vieren, Schule ist ne Schweinerei, wir verlangen hitzefrei!" Mal ehrlich: Wieviel Protestwut ist in dir noch übrig geblieben von damals? Heute gibt es, sagen die Alten, kaum noch Themen - außer Krieg, Armut oder ein Fußballländerspiel - die junge Leute veranlassen, auf die Straße zu gehen. Ein verlässliches Thema, das uns, die angesprochenen jungen Menschen, aber nach wie vor auf die Straße treibt, ist die Bildung. Seit das Bundesverfassungsgericht das Verbot von Studiengebühren aufgehoben hat, können die Bundesländer selber entscheiden, ob sie Gebühren einführen oder nicht. Am 3. Februar finden deshalb deutschlandweit Demonstrationen statt. In Hamburg und Leipzig, genauso in Berlin und Mannheim. Ein gemeinsames Motto der Demos gibt es nicht. Ein Ziel schon: Nieder mit den Studiengebühren, die da kommen sollen!