<b>Das Chernobyl des WDR</b>

Selten aber wahr: So richtig herzlich komisch, wird es heute Abend im WDR zugehen.
max-scharnigg

Selten aber wahr: So richtig herzlich komisch, wird es heute Abend im WDR zugehen. Es empfiehlt sich, um 23 Uhr in der Nähe des Fernsehers zu verweilen, denn zur Aufführung kommt ein köstliches Spektakel, feat. eine beleidigte Leberwurst. Vordergründig läuft dann nur eine Folge der ohnehin annehmbaren Talk Show „Zimmer Frei“ mit Schnelldenker Götz Alsmann und Langsamfragerin Christine Westermann. Aber diese spezielle Folge heute fristete die letzten vier Jahre im WDR -Giftschrank und sollte eigentlich nie mehr gesendet werden. Gast damals war der notorische gute-Laune-Typ Cherno Jobatey, bekannt als Moderator des ZDF-Frühstücksmagazins und, wie trefflich, der ARD-Show „Verstehen Sie Spaß?“. Von Jobatey war außerdem bekannt, dass er in seiner Kindheit an Legasthenie litt. Grund genug für die beiden fröhlichen WDR-Moderatoren Wester- und Alsmann, den Kollegen damit ordentlich zu frozzeln: Es wurde Buchstabensuppe aufgetischt, Alsmann klebte Jobatey ein ABC-Pflaster auf die Stirn und dann musste der schon mürrische Gast das Wort „Kommunalobligation“ buchstabieren. Das verhagelte Jobatey vollends die Contenance und er verließ wortlos und sehr unlocker das Studio. Die beiden „Zimmer frei“-Moderatoren sahen sich daraufhin gezwungen, die Show erst mal ohne Gast in bester Stehgreif-Manier fortzusetzen. Wie’s dann weiterging? Seht selbst, immerhin musste erst vier Jahre lang Gras über die Sache wachsen, bis der WDR sich traute, das Debakel zu senden. WDR, 23.00 Uhr, http://www.wdr.de/tv/zimmer.frei/

  • teilen
  • schließen