Bela B. übernimmt die Völkerverständigung: Das J8-Gipfel-Blog

Teile diesen Beitrag mit Anderen:

Am Donnerstag präsentierte die deutsche Gruppe ihr Land. Janusch berichtet: Auf heute haben wir uns besonders gefreut: Wir durften Deutschland vorstellen. Schon daheim hatten wir uns auf die Präsentation vorbereitet, haben Infomaterial gesammelt, deutsche Lieder ausgewählt, Texte über unser Land geschrieben und sogar einen Film gedreht. Trotz der intensiven Vorbereitung mussten wir aber viele Dinge improvisieren. Es war ziemlich stressig für alle, aber jetzt sind wir umso glücklicher, dass alles gut geklappt hat. Die Präsentation lief so ab: Wir hielten Vorträge über unsere Heimatregion, das Ruhrgebiet, und stellten die Städte Berlin, Köln, Dresden und Weimar vor. Dann zeigten wir unseren Film und spielten den anderen Teilnehmern deutsche Musik vor, zum Beispiel die Ärzte. Außerdem haben wir begonnen, das Abschluss-Communiqué zu schreiben, das wir den Staatsschefs überreichen wollen. Morgen werden wir per Videokonferenz mit Jugendlichen in Mexiko City, Johannesburg, Kairo und Bangkok über die Ausbreitung von Extremismus und Gewalt unter Jugendlichen diskutieren. Wie ist es wohl, über Kontinente hinweg solche Themen zu besprechen? Ich bin schon gespannt." Die Blogeinträge der letzten Tage findest du hier. Ein Interview mit dem deutschen Wirtschaftsminister bei der G8-Gipfel-Simulation gibt es hier.

  • teilen
  • schließen