Boyle ist die Hoffnung: Heute erscheint "Drop City"

Hanser Verlag Heute erscheint "Drop City", der neue Roman von T.
susanne-klingner
Default Bild

Illustration: Julia Schubert

Hanser Verlag Heute erscheint "Drop City", der neue Roman von T. C. Boyle. Der Autor von "Wassermusik", "Worlds End" und "Grün ist die Hoffnung", erzählt von zwei Pärchen in Alaska. Das eine Paar, Star und Marco, ist Teil einer großen Kommune in Kalifornien. Anfangs leben alle - meist unter Drogen - in den Tag hinein. Doch nach und nach kommt es zu Streitereien. Ein minderjähriges Mädchen wird vergewaltigt, ein Kind trinkt mit LSD versetzten Orangensaft, es gibt keine Klos. Die Kalifornische Polizei nimmt der Gruppe schließlich ihr Grundstück weg, und einige Kommunemitglieder beschließen, nach Alaska zu gehen. Star und Marco gehen mit. Mit einem ausrangierten Schulbus überqueren sie die Grenze, indem sie sich als die Hippie-Band "Grateful Death" ausgeben. Die Kommunemitglieder beziehen eine Hütte am Thirtymile-River und werden Nachbarn vom zweiten Paar des Buches: Pamela und Sess. Die beiden leben frisch vermählt in Alaska in einer kleinen Holzhütte, ohne Strom und mit fünf Hunden. Denn Pamela ging aus Liebe zu Sess aus der Stadt mit ihm in die Einsamkeit. Als sich Hippies und "Eingeborene" am Thirtymile-River treffen, beäugen sie sich misstrauisch. Doch Pamela und Star freunden sich an und Sess und Marco gehen bald gemeinsam auf die Jagd. T. C. Boyle erzählt, wie Menschen ganz unterschiedlich leben und wie Liebe und Freundschaft genau dieses Leben verändern. Das alles schreibt er so, dass es eine große Freude ist, dieses Buch zu lesen. "Drop City" erscheint im Hanser Verlag und kostet 24,90 Euro. Eine Leseprobe findest du auf der Website des Hanser-Verlags.

  • teilen
  • schließen