Das Blaue Sofa: Highlights von der Frankfurter Buchmesse

Wer nicht nach Frankfurt fahren kann oder will, kann ja hinsurfen. Hier gibt es die Links zum Blauen Sofa
christina-waechter

Morgen beginnt in Frankfurt die Buchmesse. Wie jedes Jahr hat die Süddeutsche Zeitung zusammen mit dem ZDF das Blaue Sofa aufgestellt, auf dem täglich viele Schriftsteller Platz nehmen und in Interviews Rede und Antwort stehen. Das bedeutet circa 60 Stunden Programm mit Lesungen und Interviews von Autoren aus aller Welt.

Hier die Highlights der nächsten Tage, die du hier per Livestream anschauen kannst Mittwoch, 15.10. 15:30 Uhr: Ruth Westheimer Dr. Ruth Westheimer ist für die Amerikaner das, was für Deutschland Oswalt Kolle war. Die Deutschstämmige Jüdin ist Sexualpädagogin und seit Jahrzehnten eine humorvolle und patente Ratgeberin in allen zwischenmenschlichen Bereichen. In ihrem neuen Buch „Silver Sex“ beschäftigt sie sich mit dem Thema Sex im Alter. 17: 00 Uhr: Güner Yasemin Balci Rashid, Sohn einer libanesisch-palästinensischen Familie, ist ein „Arabboy“, der immer weiter abrutscht in eine kriminelle Karriere, bis er die Kontrolle über sein Leben verliert. Erst durch seine Verhaftung wacht er auf, zu spät: im Gefängnis wartet er auf seine Abschiebung. Und Deutschland, das Land, das er vorher so gehasst hat, wird für ihn zum Sehnsuchtsort. Die Journalistin Güner Yasemin Balci, geboren 1975 in Berlin, arbeitete früher als Sozialarbeitern in Neukölln mit Kindern aus türkischen und arabischen Familien. „Arabboy“ ist ihr erster Roman. Donnerstag, 16.10. 10:30 Uhr: Karen Duve Karen Duve erzählt in ihrem vierten Roman „Taxi“ von der Hamburger Taxifahrerin Alex. Die weiß nach ihrer abgebrochenen Ausbildung nichts mit sich anzufangen und wird eben: Taxifahrerin. 13:30 Uhr: Adam Soboczynski Adam Soboczynski, geboren 1975, erzählt von Männern und Frauen, die das schwierige Spiel des Lebens und die hohe Kunst der Verstellung mal blendend, mal mäßig beherrschen. All diese Lebenslagen kommentiert Adam Soboczynski mal mit der Strenge eines Zuchtmeisters, mal mit der Zärtlichkeit eines liebevollen Erzählers. 16:00 Uhr Friedrich Merz Mitten in der Finanzkrise will Friedrich Merz mit „Mehr Kapitalismus wagen“ die Marktwirtschaft retten. 16:30 Uhr: Heinz Strunk Nach „Fleisch ist mein Gemüse“ hat sich Heinz Strunk Zeit gelassen für den Nachfolger. Der ist jetzt da. In „Die Zunge Europas“ geht es zum Markus Erdmann, einen vierunddreißigjährigen Single aus Hamburg, der einen Fernsehunterhalter mit Gags beliefert. Freitag, 17.10. 09:30 Alexa Hennig von Lange Lelle ist das Mädchen, das nichts mehr isst. Seit einem Jahr schon hungert sie, wird dünner und immer dünner. Alexa Hennig von Lange schreibt Jugendbücher: Bücher über Jugendliche und für Jugendliche. „Leute, ich fühle mich leicht“ ist ihr neuestes Werk. 10:30 Kevin Brooks Moo wird wegen seines Gewichts in der Schule gehänselt. Sein Zufluchtsort ist eine Autobahnbrücke, von der er den vorbeirauschenden Autos hinterherschaut. Als er eine rätselhafte Begegnung beobachtet, bei der am Ende eine Leiche auf dem Seitenstreifen liegen bleibt, wird Moo auf einmal interessant. „Kissing the Rain“ von Kevin Brooks ist für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert. 17:00 Jakob Hein Seit Boris Moser seine Agentur für verworfene Ideen eröffnet hatte, ist noch niemand außer ihm durch die Eingangstür getreten. Bis diese Frau vor seinem Schreibtisch steht, Rebecca. Die er nie wieder gehen lassen darf. Jakob Hein, geboren 1971 ist praktizierender Arzt und Bestsellerautor. "Vor mir den Tag und hinter mir die Nacht" ist sein neuestes Werk. Samstag, 18.10. 14:00 Sven Regener „Der kleine Bruder“ ist der dritte und letzte Teil der „Herr Lehmann“-Trilogie und erzählt, was zwischen Wehrdienst und Mauerfall passierte im Berlin der 80er Jahre. Sven Regener ist, das steht auf seiner Homepage, Sänger, Gitarrist und Trompeter der Gruppe „Element of Crime“ und außerdem Romanautor. 17:30 Dietmar Dath „Die Abschaffung der Arten“ spielt in der Zukunft. Das Europa, das wir kennen, gibt es schon lange nicht mehr. Die Welt gehört den Tieren. Als ein übermächtiger Gegner die Tierwelt bedroht, wird der Wolf Dimitri als Diplomat ausgeschickt, um nach Verbündeten zu suchen.

  • teilen
  • schließen