Das neue iPhone kann alles - wir sagen, welche Funktionen wir uns noch wünschen

Ist das neue iPhone wirklich praktisch? Wir hätten da noch ein paar Vorschläge...
jetzt-redaktion

Wie wäre es mit einem ausklappbaren Warentrenner für den Supermarkt? Praktisch, wenn auf dem Kassenband mal wieder Unordnung herrscht.


Ein seitlich angebrachter Fahrradständer, wenn man das iPhone mal nicht mit rein nehmen will - oder darf.


Die integrierte Salatschleuder – die Generation Apple lebt ja schließlich knackig und gesund und will auf ihr Lieblingsgadget auch in der Küche nicht verzichten.


Praktisch für Business-Typen: Das iPhone mit Reisezahnbürste - weil man das Ding ohnehin so oft am Ohr hat, kann man auch gleich damit ein bisschen bürsteln.


Ein 12mm Mörsergranaten-Werfer, falls man mal an der Ampel in ein Scharmützel verwickelt wird.


Ultimativ: Die integrierte Parkettschleifmaschine – echt sinnvoll, denn die ganzen Agenturen und Kreativbüros sind doch in Altbau-Häusern untergebracht, in denen das Parkett immer Pflege benötigt.


Schöne Retro-Idee - der eingebaute Dauerlutscher, für alle die noch ein bisschen Kind geblieben sind und regelrecht an ihrem iPhone kleben.


Auf Weekendtrip in London und alles ausgebucht? Kein Problem, mit dieser ausfahrbaren Gästematratze findet sich überall noch ein Plätzchen für den Power-Nap.


Wenn mal die Familie mitkommen soll - Anhängerkupplung raus und alle iPhones aneinander kuppeln! Oder einen richtigen Anhänger dran, der packt dann auch den Umzug ins neue Loft.


Alltag schöner gestalten - mit der simplen, ausklappbaren Altpapier-Vorrichtung werden Magazine und Zeitungen formschön aufbewahrt. Zum Beispiel neben dem Kamin.


Noch Zukunfstmusik: Ein integriertes Telefon. Kommunikation wäre damit überall möglich.

Text: jetzt-redaktion - Illustration: Katharina Bitzl

  • teilen
  • schließen