„Lasst mich wissen, ob ich mein Höschen loswerden soll“, schreibt mygirl22. Wer darauf klickt, sieht ihren Hintern in besagtem Höschen. 96 Kommentare und drei Stunden später folgt ihr zweiter Post, sie hält ihre neu gewonnenen Fans hin: „Etwas, um euch zu beruhigen, bis das Höschen fällt.“  

So geht es ständig hier: Auf Reddit.com, einem sogenannten Social News Aggregator mit vielen thematischen Unterseiten, auf denen Nutzer Inhalte teilen, kommentieren und mittels Bewertungen in der Linkliste nach oben oder unten wandern lassen können, haben sich zahlreiche Seiten etabliert, die einer privaten Porno- und Stripshow gleichen. Allen voran der Subreddit namens "Gonewild". Die Seite hat mehr als 400.000 Abonnenten und höchstwahrscheinlich noch sehr viel mehr Nutzer, die sie lediglich sporadisch und ohne eigenen Account ansurfen. Vor allem Mädchen und Frauen posten dort (Nackt-)Fotos von sich in expliziten Posen. Vor allem Männer bilden die Horde, die sie mit ihren Kommentaren und Likes anfeuern, noch mehr von sich preiszugeben oder weitere Fotos zu posten. Der Name der Seite ist wahrscheinlich kein Zufall: „Girls gone Wild“ heißt das Unternehmen, dass vor allem Videos vermarktet, auf denen College-Mädchen auf Partys dazu überredet werden, ihre T-Shirts zu lupfen. 

Die Bilder von Gonewild zeigen wir lieber nicht. Sie sind nicht ganz so zurückhaltend wie das Bild dieses Mädchens

Das Internet ist voll von Sexseiten und Pornografie, und auch auf Reddit besteht ein Großteil der Inhalte aus Dingen, die man lieber nicht auf seinem Bildschirm geöffnet hat, wenn Mutti oder der Chef gerade hinter einem vorbeigehen. Das Besondere ist: Bei Gonewild werden nicht nur irgendwelche Pornobilder durchs Netz gejagt, hier sind die Nutzer vor allem auf der Suche nach Interaktion. Ein Verifikationsprozess stellt sicher, dass nur Bilder gepostet werden, die auch wirklich denjenigen zeigen, der sie hochlädt. Deshalb wissen die Kommentatoren, dass sie nicht ins Leere schreiben und liken. Sie wissen, dass das, was sie sehen, echt ist und keine hundertprozentig optimierte Pornostarwelt. Und sie wissen, dass sie mit einer Reaktion einer echten Person rechnen können. Entblättern gegen Aufmerksamkeit und Reddit-Ruhm, das ist der Deal auf Gonewild und ähnlichen Seiten. Und dieser Deal ist für nicht wenige Mädchen interessant. Zum einen, weil sie ihren Körper zeigen, sich ausprobieren, sich unschuldig oder versaut geben und Reaktionen testen können, ohne komplett bloßgestellt zu sein – die wenigsten zeigen auf den Fotos ihr Gesicht. Zum anderen, weil diese Konstellation ihnen auch eine gewisse Macht gibt. Was sie zeigen, entscheiden immer nur sie. Und sie spielen damit: „Man kann sie warten lassen“, sagt ein Mädchen, das mit dem Online-Magazin The Daily Dot über ihre Gonewild-Erfahrungen gesprochen hat. Sie ist eine der populärsten dort und führt das unter anderem darauf zurück, dass sie sich auch manchmal zurückhält.    

Das Aufmerksamkeitsgefüge auf Reddit hat auch zur Folge, dass der Umgang auf Gonewild zum Teil ein bisschen netter ist als erwartet. Auch wenn der Tonfall nicht gerade gentlemanlike ist und die Aufforderungen, weitere Hüllen fallen zu lassen und weitere Fotos zu posten, ziemlich direkt kommuniziert werden, muss man festhalten: Es gibt wenig Feindseligkeit oder Beleidigungen. Im Gegenteil: Laut Daily Dot sagen die meisten Mädchen, dass die Nutzer die Rüpel eher zurechtweisen als sie gewähren zu lassen – aus Angst, dass negative Kommentare und Pöbeleien die Mädchen vertreiben. Insofern scheint die Selbstbeschreibung der Seite einigermaßen zu stimmen. Dort heißt es: „Gonewild is a place for open-minded Adult Redditors to exchange their nude bodies for karma; showing it off in a comfortable environment without pressure.“  

Doch nicht allen sind Aufmerksamkeit und Karma genug. Längst hat sich auch eine digitale Analogie zu dem Geldschein gefunden, der in einem Stripklub dem Mädchen auf der Bühne in den Slip gesteckt wird: Die Bitcoin. Die Internetwährung wurde spätestens vor einigen Wochen weltberühmt, weil sie während der Eurokrise massiv an Vertrauen und damit an Wert gewann. Für viele Nutzer ist sie aber vor allem deshalb interessant, weil sich damit im Netz einfach und anonym bezahlen lässt. Damit ist sie perfekt für den virtuellen Reddit-Stripklub. Zusätzlich zu den positiven Bewertungen und Kommentaren sammeln manche Mädchen deshalb Bitcoins. Es gibt eigene Unterseiten wie GirlsgoneBitcoin; eine Nutzerin, die sozusagen zu den Großverdienerinnen unter den Mädchen auf Reddit zählt, postete Video- und Foto-Anleitungen, wie man seine Nacktbilder am besten mit seinem virtuellen Konto verknüpft. Sie ist sich im Übrigen auch sicher, dass der Gonewild- und Bitcoin-Hype mit expliziten Inhalten nicht einfach wieder vorbeigehen wird. In einem Interview sagte sie: „Get used to it. This is the future of porn.“

Text: eric-mauerle - Foto: erdbeersüchtig / photocase.com