Der große kleine Nick

Diogenes Verlag Also, bald werden sie ja alle wieder kommen.
roland-schulz

Diogenes Verlag Also, bald werden sie ja alle wieder kommen. Der Adalbert, der Liebling von unserer Lehrerin, die haben wir sehr gern, aber dem Adalbert darf man ja nicht so oft eine reinhauen, weil er eine Brille hat. Der Franz, der unglaublich stark ist und seinen Freunden immer auf die Nase hauen muss, und Otto, der beste Freund, und Chlodwig, der oft in der Ecke stehen muss, weil er an der Tafel nichts gewusst hat, und der Herr Hühnerbrüh, der immer zu uns sagt: "Seht mir in die Augen". Und natürlich der kleine Nick. Die alle werden jetzt wieder kommen, hoffentlich sehr bald. Denn Anne Goscinny, die Tochter des klasse Geschichtenerfinders René Goscinny, der auch Asterix gemacht hat und Lucky Luke, hat inzwischen verschollen geglaubte Geschichten vom kleinen Nick und seinen Freunden gefunden, in einem alten Karton. Das ist prima. In Frankreich sind sie schon veröffentlicht, und in Deutschland soll es auch geschehen - bald, bald hoffentlich.

  • teilen
  • schließen