Die Vorreiter: rocketboom

Amanda und Andrew machen den bekanntesten Videoblog im Netz
dirk-vongehlen
Default Bild

Illustration: Julia Schubert

Wer hat’s erfunden? Andrew Baron. Der 35-Jährige ist der Mann hinter Rocketboom. Er lebt in New York und betreibt unter dembot.com einen eigenen Blog. Derzeit versucht Andrew mit einer Versteigerung bei eBay Geld mit rocketboom zu verdienen. Die Idee, der erste Werbeplatz bei rocketboom wird versteigert.

Seit wann ist rocketboom auf Sendung? Ging während des letzten US-Präsidentschaftswahlkampf online. Die rocketboom-Macher sind keine Freunde von George W. Bush.

Was gibt’s zu sehen? Laut Selbstbeschreibung ist rocketboom ein täglicher Dreiminuten-Videoblog aus New York City, dessen Themen sich von klassischen Nachrichtenmeldungen bis zu skurilen Internetfundstücken erstrecken.

Wen muss man kennen? Amanda. Die 26-Jährige ist Gesicht und Stimme der Sendung. Ihr Blog heißt Amanda Unboomed. Außerdem wichtig: die Weltkarte hinter Amanda.

Typischer Satz „I’m Amanda Congon and this is rocketboom.“

Ich habe nicht viel Zeit, welche Folge sollte ich mir anschauen, um das Konzept zu verstehen? Am besten geeignet ist die Folge vom 25. Januar. Da ist alles dabei: ein Elefant auf dem Trampolin, Beiträge von Zuschauern und eine Umfrage zu George W. Bush. Dieses Porträt ist Teil einer Serie über Videoblogs auf jetzt.de. Foto: Screenshots rocketboom

  • teilen
  • schließen