Die Zukunft des Bring-Dienstes bist Du!

Schnell ein wenig Geld dazu verdienen? Ortsbasierte Anwendungen wollen dein Handy zu deinem persönlichen Arbeitsvermittler machen
christian-berg



Die Adressen sind unterschiedlich, das Prinzip überall in Deutschland gleich: Wer kurzfristig einen Nebenjob sucht, findet sich frühmorgens vor dem örtlichen Arbeitsamt ein und hofft, dort für einen möglichst lukrativen Job gebucht zu werden. Meist muss man anschließend einen Tag lang irgendwo Steine schleppen oder Sand schaufeln und fällt abends müde und nur unwesentlich reicher aus einem Kleinbus.

Das muss einfacher gehen haben sich die Macher der App AirRun gedacht. Sie wollen dein Handy zum ganz persönlichen Arbeitsamt machen. Bisher funktioniert das noch nicht richtig, weil zu wenige Menschen, der Community beigetreten sind. Aber die Idee ist dennoch faszinierend:

http://www.youtube.com/watch?v=rH3ugjTrf1A&feature=player_embedded#at=28

Man kann die App als Runner (Jobsuchender) oder Seeker (Arbeitgeber) nutzen. Die Seeker stehen zum Beispiel mit leerem Tank an der Autobahn und verfluchen die schlechte Sprit-Planung. Dort können sie als Aufgabe einstellen, dass sie nun und ganz plötzlich hier Benzin brauchen. Wer als Runner registriert ist, wird über dieses Jobangebot in der Nähe informiert und kann seine Dienste anbieten (Kanister füllen, hinfahren, abkassieren).

Die Idee gewinnt ihren Zauber aus der Kurzfristigkeit der Jobs und aus der räumlichen Nähe. Wenn das tatsächlich funktioniert, könnten man sich in Zukunft den Gang zum Nebenjob-Treffpunkt am örtlichen Arbeitsamt vielleicht sparen.


  • teilen
  • schließen