Dienstag, 16. März 2004

www.
christoph-koch
Default Bild

Illustration: Julia Schubert

www.officeops.org Endlich! Lange hat es gedauert, bis die gute alte Rollschuhdisco ihr Comeback feiert und die "Blade Nights" von den abendlichen Großstadtstraßen scheucht. Natürlich untermalen den derzeit angesagten Ringelpiez auf Rollen nicht Discobeats der Siebziger Jahre, sondern scheppernde Rockgitarren – der Titel lautet folgerichtig auch "Rock'n'Rollerskate". Veranstaltet wird der Rollschuhspaß, bei dem die Bands in einem Käfig in der Mitte der Rollschuhbahn spielen und die Besucher im Uhrzeigersinn drum herum fahren in den OfficeOps Buildings im New Yorker Hipsterstadtteil Williamsburg, einem gutgelaunten Künstler- und Medienhangout. Der Eintritt kostet fünf Dollar (Rollschuhe inklusive), der angesagte Dresscode laut Insiderangaben: Shorts, geringelte Kniestrümpfe und Tattoos. Mehr Infos gibt es hier.

  • teilen
  • schließen