DJ Jazzy Jeff and the Fresh Prince

Teile diesen Beitrag mit Anderen:

Heute wird die Gruppe „DJ Jazzy Jeff and the Fresh Prince“ fast nur noch mit Will Smith in Verbindung gebracht, der mittlerweile einer der erfolgreichsten Schauspieler Hollywoods ist. Ende der 1980er Jahre jedoch war das Duo - bestehend aus Smith und "Jazzy" Jeff Townes (links im Bild) - vor allem dafür bekannt, HipHop dem Mainstream näherzubringen, da die beiden mit ihren strikt jugendfreien Songs eine sehr junge Zielgruppe ansprachen. 1988 kletterte ihre Single „Parents Just Don’t Understand“ auf Platz 12 der Charts und wurde als erster Rap-Song mit einem Grammy ausgezeichnet. Kurz darauf bekam Smith eine eigene Sitcom – „The Fresh Prince of Bel Air“, in der auch Jazzy Jeff regelmäßige Gastauftritte hatte. 1991 gingen die beiden wieder ins Studio und nahmen ihren größten Hit auf – „Summertime“ ging bis auf Platz 4 der Charts. Will Smith ist heute einer der best bezahlten Schauspieler Hollywoods und momentan als verkrachter Superheld „Hancock“ in den Kinos zu sehen. Townes arbeitet als Produzent für diverse Rapper und R&B-Künstler.

Text: christina-waechter - Foto: ap

  • teilen
  • schließen