Donnerstag, 25. März: Insel-Harmonie zerstört

Jack Carver hat’s gut.
aarni-kuoppamaeki
Default Bild

Illustration: Julia Schubert

Jack Carver hat’s gut. Er hat seine kriegerische Vergangenheit hinter sich gelassen und betreibt einen Bootsverleih im sonnigen Mikronesien. Eines Tages soll er die hübsche Reporterin Valerie Cortez auf die Insel Cabatu schippern. Eine Rakete, abgeschossen von der Insel, zerstört die Harmonie und Jacks Boot. Schwimmend kann er sich an Land retten, wo er feststellt, dass Söldner Valerie entführt haben. So beginnt das 3D-Actionspiel Far Cry, das heute erscheint. Mal kein Produkt aus Amerika, sondern das Werk der Coburger Spieleschmiede Crytek. Bisher waren die Deutschen eher für grafisch simple Aufbauspiele bekannt. Doch mit Far Cry haben die Franken den wohl dichtesten und echtesten Spieleschungel überhaupt geschaffen. Dort fehlt auch nicht der verrückte Wissenschaftler, der gentechnische Experimente mit unschuldigen Äffchen treibt. Diese sind ein Problem, das mit Waffengewalt beseitigt werden muss. Die Söldner-Gegner hingegen erfordern schon mehr Taktik. Ob Jack aber letztendlich den wahnsinnigen Doktor besiegen und seine Prinzessin Valerie retten kann, kann man nur selber herausfinden.

  • teilen
  • schließen