Donnerstag, 29. Juli 2004

Teile diesen Beitrag mit Anderen:

Foto: dpa/ddp James Bond ist tot, für's erste Pierce Brosnan hat endgültig aufgegeben. Er wird für einen nächsten James Bond-Film nicht mehr zur Verfügung stehen. Angeblich sind die Verhandlungen mit Produzentin Barbara Broccoli an der Auslegung der Figur gescheitert. Brosnan wollte Tiefe, die Geldgeber wollten irgendwas mit Action. Möglicherweise ist aber auch nur das Alter Brosnans daran schuld, dass er nach vier Filmen ausgewechselt wird. Immerhin, man darf sich endlich wieder den Kopf über die nächste Besetzung zerbrechen. Wahrscheinlichster Kandidat laut "Entertainment Weekly" ist angeblich Jude Law. Aber auch der unsägliche Hugh Grant steht auf der Liste potentieller Agenten. Orlando Bloom dagegen soll in einem Spin-off die Leiden des jungen B. darstellen. Wer es denn werden soll, weiß man frühestens im November nächsten Jahres, wenn es einen neuen James Bond geben wird, das wäre dann der 21. Und bestimmt der beste.

  • teilen
  • schließen