Echt überflüssig

Wann geht dir dein Soziales Netzwerk auf den Keks? Eine Umfrage über nervige Pinnwandkommentare.
uli-schuster

Facebook ist eine feine Sache, weil dort ein großer Teil unserer Freunde versammelt ist und weil die Seite ein riesiges Schwarzes Brett ist, an dem man jeden Tag Neues erfährt. Aber nicht jeder, der auf der Seite registriert ist, findet gut, was er dort liest. Wir haben Münchner Facebook-Nutzer gefragt, was sie an den Pinnwänden ihres Sozialen Netzwerks in Zukunft bitte nicht mehr sehen wollen.
  
  Lea, 23


  „Auf Facebook nerven mich die Menschen, die meinen, ihr gesamtes Liebesleben mit ihrer Freundesliste teilen zu müssen. Es interessiert mich nicht, wer gerade Liebeskummer hat oder sein Schatzi vermisst.“
 
  Anne-Sophie, 23


  „Ich finde es schrecklich, wenn meine Freunde ihre Hochzeitsfotos auf Facebook veröffentlichen. Oder noch schlimmer: Fotoalben von Babys. Die Kinder tun mir leid. Das finde ich echt überflüssig.“
 
  Jonas, 20


  „Facebook nervt mich generell. Es mag schon ganz praktisch sein, um mit Menschen in Kontakt zu bleiben. Aber ich halte es keine 20 Sekunden auf der Seite aus. Diese 300 Updates und Eventeinladungen am Tag sind mir zu viel. Das ist einfach zu viel Input.“
 
  Anna, 20


  „Mich nerven derzeit die ‚R.I.P. Amy Winehouse‘-Posts. Das ist einfach fehl am Platz auf Facebook.“
 
  Otto, 25


  „Mich nerven die Spieleanfragen, die Werbung, die undurchsichtigen Privatsphäre-Einstellungen und vieles mehr. Trotzdem bin ich ständig online. Erst recht, seit ich ein neues Handy habe.“



Text: uli-schuster - Fotos: Autorin

  • teilen
  • schließen