Ein Job für ein Jahr

Vor einem Jahr gab der Amerikaner Jason Kottke seinen sicheren Webdesign-Job auf, um hauptberuflicher Blogger zu werden. Vor zwei Tagen endete sein Experiment.
jula-doebner

Ein Jahr lang war Jason Kottke hauptberuflich Blogger. Da sein Job als Webdesigner und sein Hobby, seine eigene Website, aus zeitlichen Gründen zunehmend unvereinbar wurden, gab der 32-jährige New Yorker seine Festanstellung auf. Um sich sein Jahr als Blogger zu finanzieren, startete er im Februar letzten Jahres einen Spendenaufruf bei seinen Usern. Über 1450 so genannte „Micropatrons“ spendeten 39.900 US Dollar. Auf Werbung auf seiner Website wollte Kottke bewusst verzichten. Vor zwei Tagen endete nun sein so genanntes Experiment. Rückblickend, so stellt er fest, sei das full-time Blogger-Dasein doch auch nur ein normaler Job geworden. Ob er wieder zu einem "richtigen" Job zurückkehrt, weiß Kottke noch nicht. Und wie seine Website nun weiterhin aussehen soll, weiß er ebenfalls nicht. Sicher ist er sich nur, dass sie – wie schon seit über 8 Jahren - weiterhin bestehen bleibt.

  • teilen
  • schließen