Endlich: Musik jetzt auch ohne Instrument

Die Technik macht’s möglich.
dirk-vongehlen
Default Bild

Illustration: Julia Schubert

Die Technik macht’s möglich. Auch wer keine Noten lesen kann, kann mit Hilfe des Spiels Guitar Hero virtuos an der Gitarre zupfen. Wer tatsächlich das Gitarrenspiel erlernen will, aber keine Lust auf einen echten Lehrer hat, dem hilft iplaymusic ab sofort mit einem Gitarrenkurs für den Video iPod. Doch all das ist nichts gegen das Virtual Air Guitar-Projekt, das finnische Studenten an der Universtität von Helsinki ins Leben gerufen haben. Unter dem Slogan „Everyone deserve to feel like a rockstar atleast once in his life“ machen Aki Kanerva, Juha Laitinen und Teemu Mäki-Patola jeden Luftgitarren-Virtuosen zu einem echten Gitarrenspieler.

Everyone deserve to feel like a rockstar atleast once in his life

Wer Virtual Air Guitar spielen will, braucht keine Musikkenntnisse, sondern lediglich zwei farbige Handschuhe, diese werden von einer Kamera gefilmt und erzeugen je nach Luftgitarren-Bewegung die Töne. Noch bis zum 19. Februar kann man Virtual Air Guitar in Helsinki im Rahmen einer Wissenschaftsausstellung live bewundern. Wer bis dahin nicht nach Finnland kommt, kann sich hier über das Projekt informieren, das an der Uni von Helsinki unter dem wissenschaftlichen Titel „Effect of Latency on Playing Accuracy of two Gesture Controlled Continuos Sound Instruments Without Tactile Feedback“ gestartet wurde. Rock on, Universität, Rock on! (Bild: http://airguitar.tml.hut.fi)

  • teilen
  • schließen