Fernsehen jetzt im Internet

Scheinbar haben die großen Fernseh-Unternehmer schneller begriffen, was die Uhr geschlagen hat, als die jammernd vor sich hin darbende Musikindustrie: Zwei der größten TV-Firmen Amerikas, Disney und Fox, haben kurz hintereinander Pläne bekannt gegeben, ihre beliebtesten Sendungen auch digital anzubieten.
christina-waechter

Disney wird ab Mai die erfolgreichen Serien „Lost“, „Desperate Housewives“ und „Alias“ einen Tag nach der regulären TV-Ausstrahlung ins Web stellen. Auch ein Archiv soll es geben, in dem man alte Folgen runterladen kann. Kosten wird das nichts, dafür muss der Zuschauer die Werbung über sich ergehen lassen, die sich technisch nicht umgehen lassen wird. Allerdings soll es möglich sein, innerhalb der Sendung vor- und zurück zu spulen.

Default Bild

Illustration: Julia Schubert

Fox hat jetzt nachgezogen und dafür gesorgt, dass für die nächsten sechs Jahre alle Programminhalte auch online vertrieben werden. Vor allem die „Simpsons“ und die Casting-Show „American Idol“ werden schon am Tag der Original-Ausstrahlung im Netz zum Download bereit stehen. Wie und vor allem zu welchem Preis der Service angeboten wird, wurde noch nicht bekannt gegeben. Bild: Reuters

  • teilen
  • schließen