Fifty ways to leave a party

Auf eine Party gehen ist leicht, von einer Party gehen ist schwer. Hier ein paar Vorschläge für Entschuldigungen, die vor allem um 22.25 Uhr funktionieren.
jetzt-Redaktion

1.  Ich muss leider echt gehen, daheim kocht die Milch über.

2.  In meiner Frisur werden die Muffen locker, ich muss leider in die Werkstatt.

3.  Ich glaub ich hab nen Anruf auf dem Festnetz!



4.  Ich pack’s dann, ich bin im ersten Semester schwanger.

5.  Ich hab’ vergessen, meiner Katze den Turnanzug zum Fressen hinzulegen.

6.  Mensch, ich muss ja noch meinen Hund über den Balkon heben.

7.  Mein Bund zwickt.

8.  Herrjee, die Zeitschaltuhr ist aus.

9.  Hat’s an der Tür geklingelt? Ich mach auf und von außen zu, ja?

10. Du, ich hol noch ein paar Platten von zu Hause.

11. Weißt du was: Ich geh heim und mach dort noch einen Schichtsalat. Dann geht dir das Essen nicht aus.

12. Ich muss morgen früh raus, damit ich abends zeitig ins Bett komm.

13. Huaa! Um 23 Uhr macht das Kreiswehrersatzamt zu.



14. Jetzt muss ich gehen, sonst sag ich noch was.

15. Ganz vergessen: Mein Bruder kriegt heute ja sein Kind.



16. Mein Visum läuft ab!

17. Meine Mutter hat angerufen. Ihr ist schlecht.

18. Ich schau mal raus ob’s schneit!

19. Ich hol nochmal einen Kasten Bier. Zur Sicherheit.

20. JETZT hab ich Stuhlgang.

21. Der Bezirksschornsteinfegermeister steht vor meiner Haustür. Ich weiß jetzt nicht, was der will, aber was soll ich machen?

22. Mein Freund schreibt gerade, dass er Schlussmachen will. Dem muss ich nachgehen.

23. Daheim in meinem Computer ist noch ein Gedicht für dich.

24. Irgendwo auf dem Herweg habe ich einen Socken verloren. Sei mir nicht böse, aber das war ein Erbstück.

25. (Während eines inszenierten Telefonats) Flöhe? Bei uns?

26. Ich muss Morgen früh zum Nordpol.

27. Mein Chef steht bei mir vor der Tür und kommt nicht rein.

28. Ich sags ungern, aber: Bei mir bricht gerade eine Geschlechtskrankheit aus.



29. Feuer!

30. Die Volkszählung! Typisch.

31. Bei Wetten, dass ...? wird gleich die Zuschauerwette entschieden.

32. Normen Odenthal ist in der Stadt.

33. Eben erfahre ich, dass ich in der PISA-Studie schlecht abgeschnitten habe.

34. Claudia Roth ruft um elf an. Wir lachen gemeinsam.

35. Ich probier schwäbische Weisheiten aus: „Wer vor halb elf im Bettle isch, der kommt zum Herrn, das isch gewisch.“

36. Ich krieg nen zu’en Mund.

37. Daheim ist ein Flashmob und die brauchen noch wen.

38. Mein Buch hat Premiere.

39. Ich stink doch eh nach Zwiebeln.

40. In meinem Postfach ist ein iPad.

41. Der Nachbar war am Telefon. Er beschwert sich, weil mein Hahn kräht.

42. Meine Eltern bringen mir neues Geld.



43. Bei ebay läuft ne Auktion ab.

44. Die Polizei hat mein Auto umstellt.

45. Ich hab einen Termin mit den Zeugen Jehovas.

46. Ich werde getauft.

47. Ich hab die falschen Füße mitgenommen.

48. Vor der Tür stehen drei Kürbisse, ich hol die mal rein.

49. Ich schau mal ob’s regnet.

50. Bei mir ist es schöner.

Text: jetzt-Redaktion - Illustrationen: Katharina Bitzl

  • teilen
  • schließen