Firefox will ins Guiness Buch

Teile diesen Beitrag mit Anderen:

Die Entwickler sprechen von 14.000 Verbesserungen, die Fans sind schon aufgeregt und der Technik-Kolumnist des Wall Street Journal Walter S. Mossberg hält ihn für den besten verfügbaren Webbrowser: Im Laufe des Juni soll Firefox 3 auf den Markt kommen, die neue Version des Webbrowsers, der von seinen Nutzern erstellt wird. Doch nicht nur seine Entstehung macht den Open-Source-Browser aus dem Hause Mozilla besonders. Die Macher wollen mit ihrer neuen Software einen Weltrekord brechen. Der (bisher noch nicht genannte) Tag der Veröffentlichung soll zum Download-Day werden, das heißt: Soviele Menschen wie noch nie zuvor sollen innerhalb von 24 Stunden diesselbe Software runterladen. Mit diesem Ziel will die Firefox-Gemeinde ins Guiness Buch der Rekorde. Bis es soweit ist, kann man hier Vorabversion "RC2" runterladen.

  • teilen
  • schließen