Polizist zu sein, ist nicht immer nur schön. Manchmal muss man an regnerischen Tagen auf Straßenkreuzungen stehen und den Verkehr regeln, manchmal muss man arme Menschen, die aus Not Nagelscheren klauen, genauso bestrafen wie Profidiebe und schließlich ist man stets in der Gefahr sich zum Affen, respektive Bullen zu machen. Und daran hat sich in den letzten 40 Jahren grundsätzlich nichts geändert: "Vor Jahren fuhr ich mit einem Genossen zu einer SDS-Tagung nach Berlin. Er hatte zwei Bücher bei sich: George Orwells Farm der Tiere und Tucholskys Deutschland, Deutschland über alles. ,Das geben Sie her', sagte der Polizist. ,Wieso, das ist Tucholsky!' ,Was heißt hier Tucholsky. Deutschland, Deutschland über alles ... das kommt nicht rein in unsere Republik. Das landwirtschaftliche Buch da, das können Sie behalten'..." (aus der Zeit vom 24. August 1962)