152306

planet-tegel.de Berlin? Im Volksmund die Hauptstadt, in der das Leben tobt. Für Ronny und Abdul allerdings eine unerreichbar ferne Welt, obwohl sie dort leben. Die beiden sind Gefangene in der Justizvollzugsanstalt Berlin-Tegel, dem größten Gefängnis Deutschlands. Mit dem Internet-Projekt „Planet-Tegel.de“ wollen die Insassen den Leuten „draußen“ einen Einblick in ihren Alltag geben. Man kann sich als virtueller Besucher das Gefängnis angucken und im Forum mit den Insassen per E-Mail Kontakt aufnehmen. Ganz so wie in Dubai, wo man sich als Strafgefangener ein komplettes Hightech-Büro in die Zelle installieren darf, um auch im Kittchen nicht auf lukrative Geschäfte verzichten zu müssen, ist das Projekt aber nicht. Der Kontakt zwischen „Besucher“ und Gefangenem wickelt sich per E-Mail ab, denn online im Netz surfen würde laut Anstaltsleitung ein massives Sicherheitsproblem darstellen und ist daher für Insassen verboten.