Gefunden: Was Doherty und Adams auf YouTube von sich posten

Teile diesen Beitrag mit Anderen:

Links Doherty, rechts Adams. Bilder: AP, dpa Ryan Adams lädt unter dem User-Namen

Filme hoch, die man nicht so recht versteht und noch viel weniger beschreiben kann. Aber das macht nichts, sie haben nämlich auch für Laien-Augen eine unübersehbare Qualität: sie sind sehr poetisch und laut. Auf der Profil-Seite schreibt er über sich und seine Arbeit als „Filmemacher“: „Ich bin 33 Jahre alt. Teilweise taub. Ich habe Panik-Attacken und bin neurotisch. Aber ich bin nüchtern und habe mein Leben lang versucht eine Mischung aus einem Träumer und einem guten Menschen zu sein. In meiner Freizeit mache ich jetzt filme. Es fällt mir nicht leicht, Menschen kennen zu lernen, weil ich in meiner Zeit als Musiker so lange isoliert war (denn in dem Business wird man zerissen). Trotzdem ist das Leben schön."

Bis vor kurzem waren auch zwei Videos darauf, die er seiner Exfreundin, der deutschen Journalistin (und ZEIT-Herausgeber-Tochter) Jessica Joffe widmete. Die hat er wieder herunter genommen, als die New Yorker Gossip-Seite gawker.com darauf verlinkte. Pete Doherty dagegen, der alte Haftlmacher, filmt unter dem User-Namen

lieber seine Kätzchen beim Schnurren oder tanzt feenhaft durchs Bild, während ein Freund auf der Akustik-Gitarre ein Ständchen darbietet. Auch nett.

  • teilen
  • schließen