Gut kombiniert!

Teile diesen Beitrag mit Anderen:

1. Runde Brillengläser!


Klares Must-have. Denn Hornbrillen tragen nur Yuppies und Alexander Dobrindt.

Default Bild

Illustration: Julia Schubert


Herbert Hainer (FC Bayern München) macht vor, wie man's trägt: randlos und oval.

Default Bild

Illustration: Julia Schubert


Joachim Milberg (BMW) kombiniert sie gekonnt mit schwarzem Obersteg.

Default Bild

Illustration: Julia Schubert


Klaus-Peter Müller (Commerzbank) trägt dazu Silberbügel - super Match mit der Haarfarbe!

2. Der Schnauzbart


Falls du dir bisher deinen Damenbart geblichen oder mit Wachs entfernt hast - spar dir das in Zukunft. Der Schnurrbart, oder "Schnauz", wie man unter Aufsichtsräten salopp sagt, verkörpert super die sog. "Erdung", die ab sofort immer wichtiger wird.

Default Bild

Illustration: Julia Schubert


Dieter Zetsche (RWE Power) trägt ein weißes Modell.

Default Bild

Illustration: Julia Schubert


Manfred Bischoff (Daimler) mag es etwas dunkler - und er kann das tragen!

Default Bild

Illustration: Julia Schubert


Auch Joe Kaeser (Daimler) lässt sich gelegentlich mit Schnauz blicken.

Default Bild

Illustration: Julia Schubert


Herbert Hainer (FC Bayern München) hat ihn ebenfalls lange getragen.

3. Vergiss alle Moderegeln!


Die Gesetze der Modewelt, wie sie dir bisher möglicherweise Stütze und Ankerleine war, verlieren mit Eintritt in die Teppichetage ihre Relevanz. Hier gilt: Nichts muss, alles kann!

Default Bild

Illustration: Julia Schubert


Geht absolut klar: Kürbiskrawatten (Joachim Faber, Deutsche Börse).

Default Bild

Illustration: Julia Schubert


Ein Evergreen: Streifen zu Streifen, hier getragen von Michael Vassiliadis (BASF).

4. Das fiese Lachen


Eines muss dir ab sofort klar sein: Mit zurückhaltendem Lächeln machst du dir jetzt keine Freunde mehr.

Default Bild

Illustration: Julia Schubert


Der Klassiker: Gerhard Schröder (Nord Stream AG) setzte den Trend schon in den Neunzigern.

Default Bild

Illustration: Julia Schubert


Hat gut Lachen: Manfred Schneider (Linde, RWE). Hahaha!

Default Bild

Illustration: Julia Schubert


Jep, das muss so ungefähr die Zielflughöhe sein.

5. Lässig stehen


Die Hand in der Hosentasche, das leicht angewinkelte Bein: Ein Aufsichtsrat muss Haltung beweisen. Und zwar immer eine betont lockere - auch du, Frau, wenn du mitspielen willst!

Default Bild

Illustration: Julia Schubert


Leger in Weiß: Martin Winterkorn (Audi).

Default Bild

Illustration: Julia Schubert


Gewagt, aber mit Stil durchgezogen: Dieter Zetsche (RWE) ohne Sakko und mit offenem obersten Knopf.

Default Bild

Illustration: Julia Schubert


Ferdinand Piëch (Volkswagen) kombiniert die Hose im Baggy-Look mit einer Hand in der Tasche.

6. Gerne mal Grübeln!

Die Zeiten des stahlharten Mannes sind vorbei - sogar du als Frau darfst dich hin und wieder mal nachdenklich geben.

Default Bild

Illustration: Julia Schubert


Jürgen Fitschen (Metro AG) zieht dabei den Mund zum Duckface - kein Must, aber kann man machen!

Default Bild

Illustration: Julia Schubert


Sogar Joe Kaeser (Daimler) vertraut inzwischen auf die Mutter-Maria-Andachtspose. Trau auch du dich!

7. Das Merkel-Foto

Du bist ganz oben angekommen, da darfst du dich auch mal mit der anderen großen Frau da oben zeigen.

Default Bild

Illustration: Julia Schubert


Klaus-Peter Müller (Commerzbank), rechts im Bild, zeigt hier den klassischen Stehgrinser.

Default Bild

Illustration: Julia Schubert


Für Fortgeschrittene: Der Sitz mit spiegelverkehrtem Beinüberschlag, hier gezeigt von Werner Wenning (Bayer).

Default Bild

Illustration: Julia Schubert


Gerhard Schröder toppt die Disziplin - und photobombt sein eigenes Merkel-Foto! Well played, Gerd!



Text: nadine-wolter - Foto: dpa, bloomberg, reuters, afp, Screenshot, Illustration: Sandra Langdecker

  • teilen
  • schließen