Haste mal’n Pfund? Ist für’n neuen Oasis-Song.

Teile diesen Beitrag mit Anderen:

Radiohead haben es vorgemacht, Oasis machen es nun nach, allerdings halb so spannend. Was die ehemals größenwahnsinnigste Band der Welt seit gestern auf ihrer Homepage zum Direktkauf anbietet, ist ein neuer Song, der 99 Pence (etwa 1,40 Euro) kostet und von Noel Gallagher geschrieben wurde. Angeblich passte „Lord don’t slow me down“ nicht mehr auf das letzte Oasis-Album „Don't believe the Truth“ (2005) und wurde deswegen erst jetzt veröffentlicht.

Hinter dem Release steckt aber wohl vor allem Werbe-Kalkül, denn Ende Oktober erscheint eine gleichnamige DVD, auf der Oasis das Genre der „Rockumentary“ um ihr Kapitel bereichern - ein Dokumentarfilm, der die Band auf ihrer letzte Tour zeigt. Eine gekürzte Version des Films lief schon mal im britischen Fernsehen. Damit sich hartgesottene Fans etwas zu Weihnachten schenken können, gibt es nun doppelt so viel Material auf DVD. Noch was? Ach ja, das Lied. Es ist, wie sich jeder hier überzeugen kann, nicht der Rede wert und bestärkt das seit langem anhaltende Gefühl, dass Oasis heute angestrengt versuchen Oasis früher wieder zu finden, um sich dann zu covern. Anstatt einfach mal wieder normale Bandarbeit zu machen. Das Lied klingt, als hätte man eine schlechte Beatles-Basis angewärmt, auf einem Schellenkranz-Äffchen serviert und US-Altrocker gebeten, ein bisschen drüber zu improvisieren. Und am Ende schön Gitarren-Geschraddel. Whatever.

  • teilen
  • schließen