Here comes the Sun

http://www.
roland-schulz
Default Bild

Illustration: Julia Schubert

http://www.genesismission.org/ Sie haben zehn Minuten Zeit, um ein Stück Sonne einzufangen, das auf die Erde zurast - genau genommen etwa 20 Mikrogramm Sonnenstaub, im Weltraum eingefangen von der Sonde "Genesis" und gerade auf dem Weg zur Erde. Schaffen es Dan Rudert und Cliff Felming heute Nachmittag, mit ihren Helikoptern die Kapsel mit dem Sonnenstaub in der Luft über der Wüste Utahs anzufangen, werden sie Helden sein: die ersten Piloten, die ein Objekt von außerhalb der Erdatmosphäre noch in der Luft fangen. Schaffen sie es nicht, werden 220 Millionen Dollar und viele Jahre Arbeit in der Wüste zerschellen - soviel hat die "Genesis"-Mission gekostet. Eigentlich sind Rudert und Fleming Stuntpiloten und verfolgen für Filmaufnahmen Autos, Motorräder, Superhelden mit ihren Hubschraubern. Und jetzt arbeiten sie eben mal für die "NASA". Heute um 18 Uhr soll der Sonnenstaub über Utah eingefangen werden - hier kannst du live verfolgen, ob es klappt.

  • teilen
  • schließen