Hinter Gittern

http://www.
bernd-klopfer
Default Bild

Illustration: Julia Schubert

http://www.investinginourfuture.org/campaigns_46664.html Heute vor 15 Jahren wurde Nelson Mandela aufgrund des internationalen Drucks und einer großen Kampagne des Afrikanischen Nationalkongresses (ANC) aus südafrikanischer Haft entlassen. Dort hatte er seit August 1962 eingesessen, weil er als Anführer des bewaffneten Flügels des ANC gegen die Apartheid kämpfte. Zuerst verurteilte man ihn wegen illegaler Auslandsreisen und dem Aufruf zum Streik nur zu fünf Jahren Haft - im Juni 1964 wurden diese allerdings in lebenslänglich umgewandelt. Grund: Man warf Mandela vor, bewaffnete Kampfhandlungen geplant zu haben. Noch im Jahre 1985 lehnte Mandela ein Angebot auf Freilassung durch den damaligen südafrikanischen Staatspräsidenten Pieter Willem Botha ab, da es an die Forderung gebunden war, dem bewaffneten Kampf gegen das Apartheidregime abzuschwören. Doch das konnte Mandela mit seinen Überzeugungen nicht vereinbaren. Der seit 1989 regierende und deutlich gemäßigtere neue Präsident Frederik Willem de Klerk entließ am 11. Februar 1990 Mandela und andere ANC-Führer nach 28 Jahren ohne Bedingungen aus der Gefangenschaft und begann, Verhandlungen mit dem ANC und Mandela aufzunehmen. Nelson Mandelas Entlassung im Jahre 1990 läutete zugleich das Ende des rassistischen südafrikanischen Apartheidsstaats ein – das Verbot des ANC wurde aufgehoben und nach zahlreichen Reformen wurde Mandela schließlich am 9.Mai 1994 zum ersten schwarzen Präsidenten Südafrikas gewählt. Seit dem Abschied von der Regierungsverantwortung 1999 engagiert sich Mandela weltweit für soziale Projekte und für die Menschenrechte – so forderte er vor wenigen Tagen von den sieben führenden Industriestaaten G7 einen vollständigen Schuldenerlass für die Länder der Dritten Welt. Auch kämpft er seit einigen Jahren für eine bessere ärztliche Versorgung von HIV-Opfern und für mehr Prävention. „46664“ – so lautet der Name jener internationalen AIDS-Initiative, die Mandela vor drei Jahren gegründet hat. Dabei steht diese Zahl symbolisch für Mandelas schwerste Zeit: Die 46664 befand sich auf jener Sträflingskleidung, die er beinahe 28 Jahre lang auf der Gefängnisinsel Robben Island in südafrikanischer Gefangenschaft getragen hat.

  • teilen
  • schließen