Ins Mittelalter, in die Luft, in Sicherheit: Neue Studiengänge im Rampenlicht

Teile diesen Beitrag mit Anderen:

Nanu, Nano? NanoEngineering kombiniert Elektrotechnik, Maschinenbau und Physik mit Chemie, Informatik und Mathematik. Nanowissenschaften beschäftigen sich mit Materialien, die im Nanomaßstab gemessen werden und meist chemisch oder mechanisch hergestellt werden. An der Universität Düsseldorf/Essen gibt es dieses Fach ab dem Wintersemester als Bachelor- und Masterstudiengang. Vertieft werden kann das Studium in den beiden Schwerpunkten Nano-Prozesstechnologie und Nano-Optoelektronik. +++ Promotionsvorbereitung Geschichts- und Kulturwissenschaftlern soll mit dem Studiengang Mitteleuropa und die angelsächsische Welt 1300 bis 2000 der Übergang von der Master- in die Promotionszeit vereinfacht werden. Ab dem kommenden Wintersemester lernen die Studenten viele Aspekte des professionellen wissenschaftlichen Arbeitens kennen. Der Studiengang dauert wie jedes Bachelorstudium sechs Semester, und ist in die Schwerpunkte Knowledge, Skills, Experience und Bachelorarbeit unterteilt. Teil des Stundenplans sind auch zum Beispiel auch Sprachkurse, Sozialforschung und verschiedene Praktika. Die Universität Bayreuth arbeitet für den Studiengang mit der Coburger Prince-Albert-Society zusammen, die die deutsch-britischen Beziehungen fördert. Viele Kurse finden daher auf deutsch und englisch statt. +++

Default Bild

„Meist schweißt es die Partner eher zusammen, wenn sie gemeinsam die Depression überstehen”, sagt Dr. Gabriele Pitschel-Walz.

Illustration: Julia Schubert

Es muss nicht immer Zahnmedizin sein! +++ Weiterbildung für Sozialpädagogen Die Fachhochschule Hildesheim bietet einen neuen Masterstudiengang Soziale Arbeit im internationalen und sozialräumlichen Kontext an. Gedacht ist der Studiengang für Sozialpädagogen, die bereits im Beruf sind und sich in Teilzeit weiterbilden wollen. Beginn ist im Wintersemester 06/07, das Studium dauert vier Semester, Bewerbungsschluss ist der 31. September 2006. +++ Neues für Techniktüftler Aerospace and Automotive Synergetic Engineering heißt ein neuer Studiengang, der vom Wintersemester an in Aachen an der Fachhochschule studiert werden kann. Die Masterstudenten lernen hier neben dem Schwerpunkt Systemintegration, bei dem es um Instalaltion und Konfiguration von IT-Systemen geht, von Luft-, Raum- und Kraftfahrzeugen auch verschiedene Fremdsprachen und Projektmanagement. +++ Politische Kommunikation lernen Eine Mischung aus den Fächern Kommunikations- und Medienwissenschaft, Politikwissenschaft und Soziologie bietet der Studiengang Politische Kommunikation, der die Studenten auf einen Job im Bereich politische Öffentlichkeitsarbeit vorbereiten soll. Seit dem letzten Wintersemester wird „Politische Kommunikation“ in Düsseldorf angeboten, Vorraussetzung ist ein Bachelor aus einem verwandten Bereich, Ziel ist ein Masterabschluss und Einsendeschluss der 15. August. +++

Default Bild

„Meist schweißt es die Partner eher zusammen, wenn sie gemeinsam die Depression überstehen”, sagt Dr. Gabriele Pitschel-Walz.

Illustration: Julia Schubert

+++ Sicherheit ist eine Wissenschaft für sich Den Masterstudiengang Security Management bietet die FH Brandenburg in Zusammenarbeit mit vielen Branchenunternehmen ab dem Wintersemester an. Das Spektrum der Themenbereiche geht von Computerviren über Industriespionage bis zu Terrorismus. Wer an einem Abschluss als Master of Science of Security Management interessiert ist und einen Bachelor hat oder einen anderen Hochschulabschluss, kann sich noch bis zum 30. August bewerben. +++ Rund um's digitale Bild Um den Umgang mit digitalen Bildern geht es bei einem neuen Masterstudiengang der Universität Saarbrücken. Visual Computing heißt der und die Studenten lernen die verschiedenen Stufen der Bildentstehung, -bearbeitung und –aufbereitung kennen. Das Studium dauert vier Semester, startet im Wintersemester und man kann sich bis zum 15. September 2006 dafür bewerben. Fotos: dpa; ap

  • teilen
  • schließen