Ironisch, witzig, schlagfertig: der lustige Carsten macht Werbung

Screenshots von spotdata.
stefan-winter
Default Bild

Illustration: Julia Schubert

Screenshots von spotdata.de und orb.de/polylux/ Carsten van Ryssen glaubt, er habe Humor. Deshalb läuft er durch Berlin, hält Passanten ein Polylux-Mikrofon unter die Nase und stellt ihnen doofe Fragen. Die dümmsten Antworten werden dann am späten Montagabend in der ARD gesendet: im Lifestyle-Magazin Polylux kann man sich so richtig schön stilvoll über den dummen Mann auf der Straße lustig machen. Merkwürdigerweise ist damit aber nie Carsten van Ryssen gemeint. Unter anderem deshalb ist Polylux zum Kotzen. Das sehen leider nicht alle so. Die Agentur, die Carsten van Ryssen vermarktet, findet den Mikrofon-Clown „ironisch, witzig und schlagfertig“. Und die Verantwortlichen des Autovermieters Sixt scheinen das zu glauben. Jedenfalls lassen sie den ironischen, witzigen und schlagfertigen Carsten jetzt in einem Werbespot auftreten. Und anders als in seinen unnötigen Straßenumfragen macht van Ryssen in dem Spot auch nur einen Fehler: Er bewegt sich. Statt im Kofferraum des Autos sitzen zu bleiben, steigt er aus und faselt etwas von tollen Leasingraten. Am Ende schließt er den Kofferraum wieder (dummerweise von außen) und geht. Zurück bleibt eine stille Hoffnung: Wenn wir alle Autos bei Sixt leasen, wird Carsten vielleicht ein ironischer, witziger und schlagfertiger Werbestar und hat keine Zeit mehr, uns mit seinen Straßenumfragen zu nerven.

  • teilen
  • schließen