Kenn den Dänen

Seit die dänische Zeitung Jyllands-Posten Mohammed-Karikaturen veröffentlichte, ist Dänemark in aller Munde. 9 Fakten über das Königreich im Norden
michele-loetzner
Default Bild

Illustration: Julia Schubert

Bild: dpa 1. Zahlen, Daten Fakten Das 980 n. Ch. gegründete Dänemark hat eine Fläche von 43.096 Quadratkilometern, verteilt auf Festland und 405 Inseln. Die weitgehend autonomen Inseln Grönland und Färöer gehören auch zu Dänemark. Die 5,4 Millionen Einwohner zahlen mit dänischen Kronen. Die Hauptstadt ist Kopenhagen. 2. Kopenhagen Dänemarks Hauptstadt hat eine halbe Million Einwohner. Als beliebtester Club gilt das kleine und das große Vega. Während das große Vega hauptsächlich für Konzerte, beispielsweise für die dänische Band The Figurines, genutzt wird, ist das kleine ein Nachtclub auf drei Stockwerken. Dort kann man lockere Dänen kennen lernen. 3. Der Däne Einen lockeren Dänen zu finden, ist gar nicht so einfach. Während der Tagesdäne eher zurückhaltend, oberflächlich und distanziert ist, hört der angetrunkene Nachtdäne gar nicht mehr auf zu reden. Um betrunken zu werden, spielt der Däne gerne eines der unzähligen Trinkspiele. 4. FKK Wenn der Nachtdäne betrunken ist, stellt er gerne neue Regeln für die Trinkspiele auf, die schlussendlich alle im gleichen Resultat enden: Er zieht sich aus und hoppst ums Haus. Nackte, flitzende, betrunkene Nachtdänen sieht man gerne in der Nähe von Studentenwohnheimen. 5. Pölser Oft bekommt der Nachtdäne nach einigem Alkohol Hunger. Gut, dass es an jeder Ecke Hot-Dog-Stände gibt, wo man lange, rote Würstchen, Pölser, kaufen kann. Der Prokopfverbrauch an Würstchen ist bei Dänen höher als bei Deutschen, trotzdem nennen die Dänen ihre südlichen Nachbarn Pölsertysker, Würstchendeutsche. 6. Die Königsfamilie Bei der dänischen Königsfamilie gibt es in letzter Zeit weniger Würstchen, dafür mehr Babybrei. Prinzessin Mary und Prinz Frederik haben im letzten Oktober ihren Sohn Christian Waldemar Henri John bekommen, die Taufe wurde im Januar weltweit in einem „Royal Spezial“ übertragen. Die kettenrauchende Königin Gretl, Margrethe II., und ihr französischer Gatte Henrik waren natürlich auch anwesend. 7. Flagge hissen Zu diesem Anlass wurde die dänische Flagge gehisst. Die Dänen mögen ihre Flagge und hissen sie deshalb zu jedem klitzekleinen Anlass. Skandinavier machen das im Allgemeinen gerne. Ein sonniger Tag ist zum Beispiel schon Grund genug, mit dem Wimpel zu wedeln. Der Tag der Erfindung der Tiefkühltruhe vielleicht auch. 8. Die Tiefkühltruhe 1911 meldete der Däne A.J.A. Ottesen das erste industriell nutzbare Tiefgefrierverfahren an. 1995 kletterte der Prokopfverbrauch tiefgefrorener Lebensmittel erstmals in Dänemark über die 40-Kilo-Marke. Pölser gibt es natürlich schon lange tiefgefroren. 9. Roskilde Gefrorene Pölser auf das größte europäische Festival mitzunehmen, ist wahrscheinlich keine gute Idee. Flüssige Nahrung ist da angebrachter. Das Roskilde-Festival findet dieses Jahr vom 29. Juni bis zum 2. Juli statt. Wer mit den anderen 40.000 dorthin fahren möchte, kann sich für ungefähr 180 Euro zum Beispiel Placebo und Franz Ferdinand ansehen. Mehr zum Thema: Im Ressort „Kultur“ gibt es gesammelte Antworten auf die Frage Was darf Satire?, außerdem im Ressort "Macht" ein Interview zum Thema "Kampf der Kulturen".

  • teilen
  • schließen