Liebesglück

Na, an welchen Orten soll man sie nun suchen gehen? Und: lässt sie sich überhaupt suchen? Wir haben fünf Paare auf der Straße nach ihrer persönlichen Liebesgeschichte gefragt
christiane-lutz

[b]Katrin und Ulf, 18 Jahre: Langsam herantasten[/b]

Ulf: "Wir kannten uns vom Sehen, da wir in die gleiche Jahrgangsstufe gehen. Ich fand Katrin schon länger toll und habe den Kontakt gesucht. Irgendwann waren wir zusammen auf einer Party, da haben wir uns geküsst." Katrin: "Ich war mir aber noch nicht sicher, ob das jetzt was Ernstes wird" Ulf: "Ich schon." Jetzt sind die beiden seit viereinhalb Monaten zusammen. Ulf ist Katrin sogar nach München nachgeflogen, wo sie Familienurlaub macht. Schön.


[b]Helena, Magnus und Måns, 11 Wochen: Von allein kommt Nichts[/b]

Magnus: "Wie lang wir zusammen sind? Sieben Jahre? Helena: "Nein, schon acht Jahre. Wir haben uns 2000 in einem Club in Stockholm kennengelernt. Magnus hat die Initiative ergriffen - seit letzen Dezember sind wir verheiratet." Magnus: "Und seit elf Wochen Eltern des kleinen Måns, der hier so friedlich schläft." Helena und Magnus finden, für die Liebe muss man aktiv werden. Denn leider kommt sie nicht zu dir nach Hause, klopft an die Tür und ruft: "hier bin ich!". Ohne Einsatz passiert gar Nichts.


[b]Gabi, 23 und Michael, 26, München: wollten eigentlich Single bleiben[/b]

Gabi: "Wir haben uns auf der Wiesn kennengelernt" Michael: "Im Hackerzelt" Gabi: "Vor zwei Wochen" [i]sie lachen[/i] Gabi: "Er hat mir geholfen, meine Jacke zu suchen" Michael: "Und sie sah so überragend aus im Dirndl." Gabi und Michael waren eigentlich der Ansicht, Single zu sein wäre viel cooler. Bis zum Oktoberfest. Jetzt sind sie überzeugt: Die Liebe, die kann man nicht suchen. Man muss warten, bis sie kommt...


[b]Chris, 27 und Emma, 26 aus Glasgow: Der gemeinsame Freund[/b]

Chris: "Emma war die Süßeste von allen, also hab ich sie zum Tanzen aufgefordert." Emma: "Dabei kam nur schottische Ceilidh-Dance Musik. Das war vor viereinhalb Jahren auf einer Party in Glasgow." [i]Und wie steht's mit heiraten?[/i] Chris: "Warum nicht. Irgendwann einmal..." Emma findet, dass das Prinzip des "gemeinsamen Freundes" am besten funktioniert, wenn man Jemanden kennenlernen möchte. Emma: "so verkehrt kann der Andere dann schon mal gar nicht sein, wenn er die gleichen Leute mag."


[b]Sieglinde, 70 und Rudi, 71 aus München: Der Liebe auf die Sprünge helfen[/b]

Sind seit 50 Jahren verheiratet. Und begonnen hat ihre Geschichte mit einem schicksalhaften Kinobesuch in Gröbenzell. Sieglinde: "Ich bin nach dem Film in eine Kneipe, um meinen Vater dort zu treffen. Da saß dann Rudi" Rudi: "Ich hab sie dann gleich zum nächsten Kinobesuch eingeladen, weil sie einfach so hübsch aussah. Und übrigens immer noch tut" Sieglinde: "Dann sind wir zusammen geblieben." Rudi hat gewusst, dass Sieglinde die Frau seines Lebens ist, als er sie an jenem Abend gesehen hat. Die beiden sind der Meinung, dass man der Liebe auf die Sprünge helfen muss, indem man immer offen und tolerant ist.

  • teilen
  • schließen