Lieder über Sex. Und was sie vielleicht bedeuten.

Muss man über Sex singen? Die Popwelt findet schon und liefert jede Menge heißer Lyrics. Eine kleine Einordnung.
fabian-fuchs

Die Klassische All i need is just one night alone Just one night alone, one night And as we lay down here together on this soft warm bed I think back to the time when we first met And all those memories; that just keeps dancin' in my head I love it when you touch me here When you touch me there And when you touch me right here Show you right We had so many good times, but the best time was When i fell in love in just one night All i need is just one night alone with you And i'll show you love like you've never seen before Just one night alone with you, i'm all you need And i'm sure you'll come for more … Samantha Fox - Just one Night

Interpretation:Typischer Brigitte-Pathos: blumig-leere Versprechungen (just one night) gehen über in eine doch recht augeklärte Handlungsanweisung mit leicht feministischer Strenge, angelehnt an den Tonfall eines Sex-Ratgebers. Der Zuhörer imaginiert sich wuchtige Dessous und schweres Parfüm.


Die Strenge Erotica, romance [repeat] My name is Dita I'll be your mistress tonight I'd like to put you in a trance If I take you from behind Push myself into your mind When you least expect it Will you try and reject it If I'm in charge and I treat you like a child Will you let yourself go wild Let my mouth go where it wants to…. Madonna - Erotica

Interpretation: Versuch, ein klassisches, wiederkehrendes Symbol der Stammtisch-Träumerei in Klang umzusetzen: Entfesselte Frau die es unkonventionell krachen lässt und mit klug gesetzten Metaphern eine gewissen wollüstigen Unterton erzeugt. Zusätzlich eine Andeutung oraler Furchtlosigkeit…das hat’s Zuhause ja schon lang nicht mehr gegeben. Der Zuhörer sieht die auftretende Dita als ein Zwischending aus Catwoman und Fräulein Rottenmeier (of Heidi-Fame).


Der Ehrliche I'm horny all night long You got me horny in the morning And you know uh oh I tried to call you But I can't find the telephone I sent a message through the internet But it rejected I wrote a letter and I sent it But uh oh oh The postage takes so long So I got to sing this song To let you know how I feel What's the deal baby I can't wait for you And the things you make me do My heart is ringing so I'm singing This song for you I'm horny, horny, horny, horny So horny I'm horny, horny, horny Mousse T - Horny

Interpretation: Erfrischend fundierte Einsicht in das männliche Zwischenhirn, die in ihrer Kürze doch den wesentlichen Zusammenhang zwischen Testosteron und Verhalten erklärt. Der Protagonist ist dringend bestrebt seine biologische Aufgeladenheit an die Frau zu bringen und bedient sich dazu aller ihm geläufigen Mittel: Telefon, Internet, Post. Da diese Bemühungen nichts fruchten, entlädt sich die sexuelle Energie schließlich in die Kunst – er schreibt ein Lied, dass aber offenbar, da weiterhin „horny, horny, horny“ verlautet, kein ganz gleichwertiger Ersatz für die Angebetete ist.


Die Naturalistischen Ah, push it Ah, push it Oooh, baby, baby Baby, baby Oooh, baby, baby Baby, baby Get up on this! Salt'n'Pepa - Push it

Interpretation: Hier erleben wir die künstlerische Reduktion des Sexualaktes auf wenige Laute, die allerdings ausreichen, dem Zuhörer ein recht buntes Bild von den besungenen Vorgängen zu machen. Schön ist, dass der Begriff „baby" keine geschlechtliche Zuordnung zulässt und die Phantasie nicht einschränkt. Die interessante Zeilenfolge aa bc bc, persifliert den mittelalterlichen Minnereim, der sich bekanntermaßen ebenfalls zur Aufgabe gemacht hatte, den Zusammenhang zwischen Musik und körperlicher Liebe zu erforschen.


Die Spielverderber Über Sex kann man nur auf Englisch singen. Denn all zu leicht kann's im Deutschen peinlich klingen. Und doch gibt's ein Verlangen zu beschreiben. Den Teufel mit dem Belzebub vertreiben. Tocotronic - Über Sex kann man nur auf Englisch singen

Interpretation: Recht düstere Herangehensweise, die den Sex gleichsam entfernt und mit Regeln behaftet. Der Zuhörer hat nach der Eingangsinformation das Gefühl, ihm würde mächtig etwas durch die Lappen gehen, da der Sänger offenbar nicht gewillt ist, ins Englische zu wechseln. Die verlockende Sex-Thematik wird damit nicht zugänglich. Dieser Verdacht bestätigt sich im Verlauf des Liedes, bei dem es gar nicht mehr um Sex geht, sondern um harmlose Sachverhalte. Das Wort Sex dient hier also mehr einem Konzentrationsimplus für die, vielleicht betrunkene, Hörerschaft.


Die Frauenversteher Das Lippenspiel, der Wimpernschlag das Licht im Raum, der Wolkenbruch die Spannung, die die Luft erfüllt die feuchte Haut und der Geruch Das Gestenspiel, der klare Blick die Hitze, die die Adern füllt der Schweiss, der uns die Hände lenkt die weisse Nacht, der Morgendunst Ich spür's in Dir, ich spür's in mir wenn unsere Körper sich berühren alles ist da, nichts geht verloren ist von der Zeit im Spiel der Körper aufbewahrt Kante - Nichts geht verloren

Interpretation: Klassisch-poetischer Versuch, einen banalen Akt in einer bildbefrachteten Metaebene darzustellen. Dem Hörer ist es selbst überlassen, Begriffe wie „Geruch“, „Schweiss“ und „Wolkenbruch“ zu deuten und sie entweder einem erotischen oder alltäglichen Zusammenhang zuzuordnen. Diese Sprache führt zu einer Verklärung aber auch Unnahbarkeit, die gerade auf diplomatischem Parkett gerne in Bezug auf Sex verwendet wird.


Die Plumpe Ich liebe es, Liebe zu machen am liebsten zu dritt das ist total out das ist Hippieshit aber ich sag es laut ich liebe Liebe zu dritt ich liebe es, von vier Händen gestreichelt zu werden ist der eine müde, der zweite ist fit uuuh! bei der Liebe zu dritt uuuuuh ich liebe Liebe zu dritt Stereo Total - Liebe zu dritt

Interpretation: Der ungewöhnlich offene Umgang mit einem Tabuthema, gepaart mit einer sehr einfachen, kindlich-naiv anmutenden Sprache, erzeugt einen gewissen Fetischcharakter, der von der Künstlerin durchaus gewollt ist. Das einfache Herangehen an besonders komplizierte Sexerotik hat etwas Befreiendes (deswegen finden wir auch einen Verweis auf die Hippie-Ära), gleichwohl wirkt die beschrieben Situation auch künstlich und kabaretthaft.


Die Moderne Shut up and sleep with me Come on why don't you sleep with me Shut up and sleep with me Come on uh huh and sleep with me(repeat 4X.) I love your body Not so much I like your mind Infact you're boring Pretend not being of my kind You keep on talking of some girl I don't know When will you shut up and when will we go You were young, you're free, Why don't you sleep with me? Sin with Sebastian - Shut Up and Sleep With Me

Interpretation: Postmoderner Ansatz, der auf die völlige Gleichschaltung der Gefühle und Geschlechter abzielt. Für die Protagonisten ist Stand und Vermögen des erwählten Partners nicht ausschlaggebend, sie fordert lediglich den zeitnahen Vollzug. Man darf annehmen, dass aus dieser Situation keine konventionelle Beziehung hervorgeht, sondern ein Verhältnis auf rein physischer Ebene.

  • teilen
  • schließen