Bässe, Zeitlupe, ein Mädchen. So beginnt der kurze Werbespot der Aktion Alkohol? Kenn dein Limit.. Dann greift die junge Damen zu einem karottenfarbenen Drink und eine Bildeinblendung erklärt: "Sie feiert heute hemmungslos ..." Das Wort hemmungslos ist dabei gelb unterstrichen. Das Mädchen trinkt und im Hintergrund sieht man einen jungen Mann, der ein Fotohandy zieht und die tanzende Dame ablichtet. Dazu die Einblendung "... er stellt sie morgen nackt ins Netz". Die Worte nackt ins Netz sind wiederum gelb unterstrichen. Dann sieht man noch ein paar saufende Jungs, die feiern bis der Arzt kommt, in der eigenen Kotze oder auf der Intensivstation aufwachen und nicht nur ihren Führerschein verlieren (jeweils mit gelber Unterstreichung). Man sieht auch ein paar Mädchen, die dienen aber mehr als unterwürfig anhimmelnde Ausstattung der trinkenden Jungs. Nackt oder hemmungslos sind sie jedenfalls nicht mehr. Im Gegenteil: Das einzige Mädchen, das in all dieser "Party ohne Ende" noch eine Bildeinblendung kriegt, ist der Vernunft-Fels in der Blödheits-Brandung. "Sie kriegt noch die Kurve". Das ist den Machern so wichtig, dass sie hier sogar den ganzen Satz unterstreichen (vielleicht um von der geschlechtlich konnotierten Anspielung auf ihre Kurve abzulenken). Die Kampagne hat drei Botschaften. Erstens will sie uns sagen, dass zuviel Alkohol gefährlich sein kann. Zum zweiten will sie uns ermahnen, auf unser Limit zu achten. Und zum dritten - das geschieht eher unbewusst - verrät uns die Aktion: Jungs saufen und Mädchen sind entweder nackt und hemmungslos oder vernünftig. Dieser Eindruck wird nämlich nicht nur in dem obigen Spot vermittelt. Auch die drei Plakatmotive Outdoor, Disco und Wohnung, die man derzeit überall sieht, funktionieren auf Basis dieses Musters: Wir sehen das karottendrink-Mädchen, das wieder fotografiert und "nackt ins Netz" gestellt wird. Wir sehen eine bräsig-blöde Anhimmlerin, die noch die Kurve kriegt und wir sehen - offenbar auch eine wichtige weibliche Rolle - eine junge Dame, die "nie verzeihen" wird, dass er "völlig die Kontrolle verliert". Ein Mädchen, das ebenfalls in Kotze aufwacht sehen wir nicht. Dabei sind Mädchen selbstverständlich auch betrunken, vielleicht ein ein wenig anders als Jungs, aber es gibt auch Mädchen, die die Kontrolle und ihren Führerschein verlieren (ohne dabei gleich nackt und hemmungslos zu werden). Sie jedoch auf die drei Rollenmuster beleidigt, nackt und hemmungslos oder vernünftig zu reduzieren, ist derart sexistisch, dass man sogar als saufender Junge wütend wird.