Maß voll!

Teile diesen Beitrag mit Anderen:

Für alle, die es nicht schon irgendwie mitbekommen haben - in München ist gerade Oktoberfest. Deswegen, in loser Folge, Erlebnisse, Tipps und Handreichungen für den Wahnsinn der Wiesn. Heute: Der Verein gegen betrügerisches Einschenken Früher sah ihr Zeichen so aus - eine geballte Faust über dem Maßkrug, und dazu ein aufgehängter Schankkellner. Heute verzichten die Mitglieder des "Vereins gegen betrügerisches Einschenken" auf derart aggressive Logos, haben aber immer noch eine der schönsten Abkürzungen, die das an schönen Abkürzungen nicht arme Vereinswesen Münchens kennt: VgbE. Jedes Jahr zu Wiesn ziehen sie über dieselbe, um nachzumessen, ob in den Krügen auch das drin ist, was drauf steht - eine Maß, also genau ein Liter Bier, kein Tröpfchen weniger. Deswegen sind sie auch der Verein, der mit der Gesetzmäßigkeit eines Vollrauschs durch die Medien gereicht wird, sobald die Berichterstattung über die Wiesn beginnt. Wer aber mal lesen will, wie die Jungs vom VgbE so drauf sind, wenn gerade nicht Wiesn ist, warum Edmund Stoiber dabei ist und warum das größte Übel nach einer schlecht eingeschenkten Maß die 0,4-Halbe ist, der kann auf der VgbE-Homepage nachschauen.

  • teilen
  • schließen