"Meine Mutter steht im Mietvertrag"

Wie selbständig bist du - und wie eigenverantwortlich gehen die Anderen durchs Leben? Eine Umfrage.
verena-kuhlmann

Melina, 22


Ich studiere hier in München, meine Eltern wohnen in Berlin. Sie finanzieren mich komplett und meine Mutter war damals mit mir auf Wohnungssuche und steht auch mit im Mietvertrag. Als ich mich an der Uni eingeschrieben habe, war sie auch gerade zu Besuch und hat mich dorthin begleitet. Ich kann mich immer auf sie verlassen.

Linda, 22


Ich bin mit 16 von daheim ausgezogen, bin gerade noch in der Ausbildung und will mich danach selbstständig machen. Dabei unterstützt mich mein Vater sehr. Er geht mit mir zu allen Behörden und greift mir auch finanziell unter die Arme. Ich finde aber, es gibt Grenzen für solche Unterstützung. Wenn ein 30-Jähriger immer noch bei den Eltern wohnt und sich die Wäsche waschen lässt, ist das definitiv zu viel.



Benn, 29


Ohne die finanzielle Unterstützung meiner Eltern hätte ich mein Studium niemals geschafft. Ich habe zunächst auch noch zu Hause gewohnt und habe mir bei allem von meinen Eltern helfen lassen. Auch als ich ausgezogen bin, habe zwar alles selber rausgesucht, mitgefahren sind meine Eltern aber trotzdem zu Besichtigungen und wichtigen Terminen. Ich war sehr froh, diese Hilfe zu bekommen, denke aber, wenn man mit der Ausbildung fertig ist, ist es Zeit, sich von den Eltern abzunabeln.

Hannah, 22  und Stephanie, 20


Um den Studienplatz, eine Wohnung und diese Dinge haben wir uns eigentlich komplett selbst gekümmert. Das ist ja auch der Sinn, wenn man fertig mit der Schule ist und langsam erwachsen wird. Da würde zu viel Hilfe von den Eltern doch nur beim Selbstständigwerden stören. Obwohl es natürlich praktisch ist, wenn man weiß, dass die Eltern für einen da sind, wenn es Probleme mit der Versicherung oder der Bank gibt oder schwere Möbel beim Umzug geschleppt werden müssen.



Max, 18


Wenn ich mit der Schule fertig bin, suche ich mir selbst eine Wohnung und kümmere mich auch sonst um alles. Wenn meine Eltern irgendwohin mitkommen wollen, können sie das gerne tun aber ich gehe lieber meinen eigenen Weg. Ich war schon immer ziemlich selbstständig und werde das auch so beibehalten.  

Berni, 22


Ich bin derzeit noch in einer Ausbildung, wohne noch daheim und werde dementsprechend finanziell von meinen Eltern unterstützt. Sie sind immer da und ich kann sie bei allem um Hilfe bitten. In einem halben Jahr werde ich ausziehen aber die Unterstützung wird wohl bleiben.



Bernadette, 20


Bisher mussten meine Eltern mir nicht groß helfen, da ich noch zu Hause wohne. Wenn ich jetzt dann aber bald mit dem Studium beginne, werde ich mich wohl um das meiste selbst kümmern. Ich denke, zu viel Hilfe ist da auch gar nicht gut, schließlich muss man ja irgendwann auf eigenen Beinen stehen.        

Jean, 24


Meine Eltern haben mir zu Beginn meiner Ausbildung insofern geholfen, dass ich noch bei ihnen wohnen durfte. Sonst habe ich mich aber um alles selbst gekümmert – und das wollte ich auch so.



Rebecca, 18


Ich werde bald anfangen zu studieren und ich denke, meine Eltern werden mich finanziell schon unterstützen. Alles andere will ich aber unbedingt selber erledigen, damit haben meine Eltern dann ja eigentlich nichts mehr zu tun. Wenn einem zu Vieles abgenommen wird, kann man ja nie anfangen, sein eigenes Leben zu führen.    

Laura, 19 und Alex, 20


Wir studieren beide und werden dabei finanziell von unseren Eltern unterstützt. Zur Wohnungssuche und allem anderen würden wir sie aber nicht mitnehmen. Schließlich gehört es dazu, solche Dinge selbst zu erledigen und dabei fürs Leben zu lernen. 




Text: verena-kuhlmann - Fotos: Julia Siedelhofer

  • teilen
  • schließen