Montag, 17. Mai 2004: Rettet das Telex!

www.
christoph-koch
Default Bild

Illustration: Julia Schubert

www.itu.int Am heutigen Montag begeht die Internationale Fernmelde-Union (ITU) den Weltfernmeldetag, der ihrer Gründung in Paris im Jahre 1865 gewidmet ist. An diesem Datum soll daran erinnert werden, die "digitale Kluft" zwischen arm und reich, zwischen erster und dritter Welt nicht zu groß werden zu lassen. Mindestens genau so wichtig ist es jedoch, das in Vergessenheit geratene Fernschreiber-Gerät "Telex" noch mal auf die Agenda zu bringen. Alle reden nur noch über E-Mail und MMS und schicken verrückte jetzt-Botschaften in alle Welt - mit dem grauen Telexkasten in der Ecke will aber niemand mehr spielen. Nur noch ein paar Tausend Anschlüsse gibt es in ganz Deutschland, verrät die Telekom, und auch die fast nur noch in Botschaften oder Flughäfen, da beim Nachrichtenaustausch mit vielen kleinen und technisch unterentwickelten Ländern Telexverbindungen am zuverlässigsten funktionieren. Darum: Auch den kleinen Ländern wieder eine Chance geben, nicht vom digitalen Pony-Express runterzupurzeln: wieder mehr auf den treuen Fernschreiber setzen - und statt blöder Kurzmitteilungen aus dem Urlaub lieber ein Telex an die/den Liebste(n) schicken. PS: Es gibt auch eine Band namens "Telex". Was für extrem gute Frisuren die haben, kann man hier sehen PPS: Nicht vergessen - heute Abend die neue Late Night mit Anke Engelke gucken - und morgen im Tagesticker erzählen, wie's war.

  • teilen
  • schließen