Neues zu Freundeslisten und Icons

Ein Brief aus der Redaktion
max-scharnigg

Liebe jetztler, seit Freitag sind neben den Kommentaren unter den Texten oder neben den Einträgen in den Gästebüchern die jeweiligen Icons der Verfasser zu sehen. Zusätzlich werden ab Dienstag, 28. November die Freundeslisten einsehbar sein - jeder jetztler kann diese Funktion aber auch abschalten. Uns haben viele Mails und Botschaften erreicht, in denen diese Funktionen begrüßt wurden, es gab daran aber auch Kritik. Dazu ein paar Worte von uns: Nach dem Relaunch vor knapp einem Jahr wurden wir sehr oft darauf hingewiesen, dass jetzt.de unpersönlicher geworden sei. Darüber haben wir viel nachgedacht. jetzt.de soll eine freundliche und offene Seite sein, die auch neue Besucher zum Bleiben anregt. Indem neben jedem Eintrag ein Icon erscheint, wird es nach unserer Meinung leichter, andere Besucher auf jetzt.de kennen zu lernen und die ganze Seite wirkt belebter und einladender. Das finden wir wichtig: Jeder soll sehen, dass hier echte Menschen unterwegs sind und die jetzt.de-Community nicht nur eine geschlossene Veranstaltung von verschworenen Nicknames ist, sondern die netteste und beste Community der Welt. Eure Anregungen zur besseren Sortierung der Freundesliste haben wir gleich umgesetzt - von jetzt an sind alle Freunde die gerade online sind, oben in der Liste, außerdem werden nur die Fotos von Freunden und Freundschaftsanträgen an dich angezeigt. Über weiterhin viel konstruktive Kritik freuen wir uns - das nächste große Ding, das sich hier ereignen wird, ist die Veränderung der Clubs hin zu richtigen Diskussionsforen. Liebe Grüße aus der jetzt.de-Redaktion

  • teilen
  • schließen