Planet Green

Umweltfreunde können demnächst ökologisch wertvoll fernsehen: Discovery startet in Amerika den ersten grünen TV-Kanal
theresa-steinel

Foto: Reuters Die ständig wachsende Umweltbewegung bekommt am Mittwoch ihren eigenen Fernsehkanal. Dann nämlich startet in Amerika „Planet Green“. Man darf sich darunter aber keine neue Tierdokumentationsreihe vorstellen - der Öko-Sender möchte sexy sein. Nicht die Baumknutscher sollen sich von dem Programm angesprochen fühlen, sondern die breite Masse. Dass Hollywood momentan auf dem Öko-Trip ist, kommt da sehr gelegen: Die Serie „Hollywood Green“ präsentiert Promis wie Brad Pitt als Umweltaktivisten und in „Alter Eco“ wird Celebrities und Normalos der Weg zum „hippen grünen Lifestyle“ gezeigt. In einer anderen Show kämpfen Tommy Lee und Ludacris darum, wer von beiden der Grünste ist. Leonardo DiCaprio produzierte die Sendung „Greensburg“ mit, die den Aufbau einer Stadt nach streng ökologischen Richtlinien präsentiert. Und die Sendung „Mean Green Machines“ lässt Öko-Autos gegen ihre benzingetriebenen Zwillinge antreten. „Planet Green“ will den Zuschauer nicht belehren, „Öko-tainment“ soll das Rezept zum Erfolg werden. Der Sender selbst betreibt seine Website mit Solar-Energie und belohnt Mitarbeiter die mit dem Rad in die Arbeit fahren. Der 24-Stunden Öko-Lifestyle Kanal wird in 50 Millionen zahlenden US-Haushalten zu sehen sein.

  • teilen
  • schließen